Shey Peddy verlängert bei Wasserburg

Wertvollste Spielerin des Turniers um Deutschen Pokal bleibt am Inn

image_pdfimage_print

Shey„Kontrolliere was du kontrollieren kannst und gib alles“, lautet das Motto von Wasserburgs Aufbauspielerin Shey Peddy. Die 1,70 große US-Amerikanerin aus Roxbury, die zuletzt im Rahmen des Top4 Pokalfinales in Herne mit dem MVP Award – wertvollste Spielerin des Turniers – ausgezeichnet wurde, hat vorzeitig ihren Vertrag beim TSV Wasserburg verlängert! Für die 26-Jährige ist dies nun die zweite Saison beim amtierenden Deutschen Meister. Bevor die Spielerin an den Inn wechselte, war sie bereits die Jahre zuvor in Israel und Österreich erfolgreich. „Ich möchte so lange in Europa Basketball spielen …

… solange es mein Körper und meine Knochen aushalten“, erzählt Peddy. Erst dann möchte sie zurück in ihre Heimat, um als Basketball-Trainerin am College zu arbeiten. Pläne für andere europäische Vereine hat die 26-Jährige nicht genannt. Mit der Entscheidung Peddy’s bleibt den Wasserburgern eine sehr wertvolle Spielerin erhalten, die rein statistisch gesehen mit durchschnittlich 13,8 Punkten (Trefferquote 2er 64%, 3er 38%), 4,6 Rebounds, 2,2 Fouls, 2,8 Assists und 3,0 Steals zu den besten Spielerinnen der DBBL zählt.

„Ich habe mich entschieden in Wasserburg zu bleiben, weil ich mich im Team sehr wohl fühle und wir ein starkes Band in der Mannschaft haben: Wir halten zusammen, kämpfen und setzen uns füreinander ein.“ Diese Faktoren spielten eine wesentliche Rolle bei Shey Peddy’s Entscheidung. Hinzu kämen die Struktur und Oganisation im Verein sowie die erstklassige Zusammenarbeit mit einem guten Coach-Team.

Auch Wasserburgs Abteilungsleiterin Gaby Brei und der neue Trainer Schorsch Eichler freuen sich sehr, dass sie die Amerikanerin für ein weiteres Jahr verpflichten konnten. „Sie war unsere Wunschspielerin auf der Aufbauposition. Sie hat mehrmals bewiesen, dass sie das Team führen kann, besonders auch in der Verteidigung geht sie als gutes Vorbild voran“, meinte dazu Schorsch Eichler.

Außerdem ist der neue Headcoach überzeugt, dass in der 1,70 m großen Aufbauspielerin noch viel Potential steckt, das weiter ausgebaut werden kann. Gaby Brei bezeichnet Peddy als Glücksgriff. „Sie hat eine tolle Persönlichkeit und besticht vor allem durch ihren hohen Basketball IQ. Sie trifft immer die richtigen Entscheidungen, kann ihre Mitspielerinnen gekonnt einsetzen und übernimmt Verantwortung.“

Für die kommende Saison hat sich Shey Peddy viel vorgenommen: „ich möchte meine Spielweise und mein Können kontinuierlich weiterentwickeln und einen guten Beitrag für den Fortschritt in der Mannschaft leisten-Ziel ist es die nächste Runde im Eurocup zu erreichen.“

Für die DBBL erhofft sich Shey Peddy, dass diese in der kommenden Saison genauso reibungslos und erfolgreich verläuft wie aktuell 2014/15. Nun sei es aber erst einmal wichtig, dass diese Saison erfolgreich abgeschlossen werde.

Am kommenden Samstag geht es im Play-Off-Halbfinale weiter im Kampf um die Deutsche Meisterschaft. „Ich schätze unsere Chancen im Kampf um die Meisterschaft sehr gut ein, aber klar kann es immer Überraschungen geben. Wir werden auf jeden Fall alles geben, um uns den Titel erneut zu sichern.“

au

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.