Sexueller Übergriff auf Joggerin

Am Simssee: Tatverdächtiger schnell ermittelt und festgenommen

image_pdfimage_print

Am gestrigen Samstag wurde gegen 10 Uhr eine junge Frau aus dem Landkreis Rosenheim im Bereich der Geh- und Radwege südlich des Simssees im Gemeindebereich Riedering von einem zunächst unbekannten Mann überfallen und vergewaltigt. Der Tatverdächtige wurde noch im Rahmen der ersten Fahndung vorläufig festgenommen. Die Kriminalpolizeiinspektion Rosenheim hat die Ermittlungen übernommen.

Die Geschädigte war in der Früh alleine beim Joggen, als der unbekannte Mann mit ihr über eine längere Strecke mitlief und sie auch ansprach, bevor er sie zu Boden brachte und unmittelbar neben dem Weg gegen ihren Willen sexuelle Handlungen an ihr durchführte. Durch massive Gegenwehr konnte sich die Geschädigte befreien und flüchten.

Als der flüchtenden Frau ein ihr bekannter Jogger entgegenkam, ergriff der Täter die Flucht.

Auf Grund der Täterbeschreibung durch das Opfer, konnte der Tatverdächtige im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung, im angrenzenden Naturschutzgebiet festgestellt und von Streifenbeamten der Polizeiinspektion Rosenheim vorläufig festgenommen werden. Es handelt sich um einen 34-jährigen abgelehnten Asylbewerber aus Nigeria.

Der Kriminaldauerdienst übernahm zusammen mit dem zuständigen Fachkommissariat der Kripo Rosenheim die Ermittlungen.

Gegen den 34-Jährigen wurde durch die Staatsanwaltschaft Traunstein Antrag auf Untersuchungshaftbefehlgestellt. Der zuständige Ermittlungsrichter bestätigte diesen und der Mann wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Das Gespräch des späteren Opfers mit dem Tatverdächtigen beim Joggen beobachtete eine Frau, die in diesem Bereich auf einer Parkbank saß. Diese Frau wird gebeten, sich mit der Kriminalpolizeiinspektion Rosenheim unter der

Telefon-Nummer 08031/200-0 

in Verbindung zu setzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

8 Gedanken zu „Sexueller Übergriff auf Joggerin

  1. Warum ist ein abgelehnter sogenannter Asylbewerber noch hier?
    Mein aufrichtiges Mitgefühl mit dem Opfer einer weiteren Gewalttat, die hätte verhindert werden können.

    148

    6
    Antworten
    1. Tja weil abschiebung in gefährliches land ned rechtens ist und mit der menschlichen würde vereinbar ist. Danke angie

      55

      17
      Antworten
  2. Man kann sich als frau mittlerweile nirgends mehr alleine hintrauen.

    125

    19
    Antworten
    1. Sehe ich ähnlich …

      Schlimm ist, dass die Asylbewerber, die froh und dankbar sind, ihr Leben gerettet und in unserem Land eine Chance bekommen zu haben, mit denen, die nur Hass, Aggression und Missachtung mitbringen, in einen Topf geworden werden.
      (Beitrag v. d. Red. gekürzt)

      23

      10
      Antworten
  3. Passt auf euch auf!und schaut mal in die Wahlprogramme der großen Parteien. Da nimmt niemand das Thema auf und traut sich verschärft einzuwirken auf die Probleme.
    Mein Beileid für die Opfer von sexueller Gewalt.
    Kein Aufruf für extremes Wahlverhalten….
    Aber Ignoranz ist keine Lösung!

    49

    8
    Antworten
    1. Da braucht man sich dann ned wundern wenn die afd soviel zulauf hat.

      42

      10
      Antworten
    2. Richtig, @Sonja. Ignoranz ist keine Lösung.

      2

      3
      Antworten
  4. Und wir dachten damals noch, wie schlimm es ist, dass die Griechen den Euro kaputt machen und all unser Erspartes für ihre Rente benutzen.
    Damals durften wir sogar noch über unsere Ängste sprechen.
    Heute ist der Arbeitsweg ohne Pfefferspray kaum denkbar.

    37

    13
    Antworten