Sechzger starten „Mission Klassenerhalt“

Regionalligist Rosenheim beginnt am 18. Januar mit Vorbereitung

image_pdfimage_print

1860rosenheimRosenheim – Momentan herrscht noch Ruhe an der Jahnstraße. Doch damit ist es in einer Woche vorbei. Denn am Samstag, 18. Januar, beginnen die Fußballer des TSV 1860 Rosenheim mit der Vorbereitung auf die Restsaison in der Regionalliga Bayern. Die neuen Trainer Thomas Siegmund und Patrik Peltram, bis vor kurzem noch – wie berichtet – Edlings Coach – haben für die „Mission Klassenerhalt“, die am 8. März mit einem Auswärtsspiel beim SV Heimstetten beginnt, ein straffes Programm. Mit insgesamt 26 Einheiten sowie fünf Testspielen.

Hinzu kommt ein Trainingslager Mitte Februar.
Den ersten Überblick über die Verfassung der Spieler kann sich das Trainergespann am 28. Januar verschaffen, wenn das erste Aufbaumatch gegen den benachbarten Bayernligisten SB DJK
Rosenheim auf dem Programm steht. Für das Wochenende danach sind Partien bei Austria Salzburg (3. Liga Österreich, 1. Februar) und gegen den TuS Holzkirchen (Landesliga Südost, 2. Februar) vorgesehen.

Am 8. Februar spielen die Sechzger beim Bayernliga-Spitzenteam VfR Garching. Die
Generalprobe ist bis dato für den 21. Februar beim Liga-Konkurrenten FC Augsburg II geplant.
Diese kann sich aber kurzfristig noch auf das darauffolgende Wochenende (1./2. März) verschieben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.