Schnelle Reaktion verhinderte Unfall

Unbekannter Autofahrer und Polizeistreife vermeiden durch Vollbremsung Aufprall

image_pdfimage_print

Durch eine gedankenschnelle Reaktion eines Verkehrsteilnehmers und einer Polizeistreife konnte in Rosenheim in letzter Sekunde ein wohl schwererer Unfall verhindert werden! Auf der Höhe des Norma-Supermarktes in der Ebersberger Straße war einem Autofahrer auf seiner Fahrspur plötzlich ein blauer Ford Fiesta mit Landshuter Kennzeichen entgegen gekommen. Nur durch eine Vollbremsung mit seinem Wagen konnte der Mann einen Zusammenstoß verhindern. Eine unmittelbar dahinter fahrende Streifenbesatzung der Operativen Ergänzungsdienste Rosenheim, die ebenso durch starkes Bremsen eine Kollision verhinderte, beobachtete den Vorfall und …

… nahm die Verfolgung des Ford Fiesta auf. Bei der anschließenden Verkehrskontrolle stellten die Polizeibeamten Alkoholgeruch beim jungen Fahrer fest.

Ein Atemalkoholtest ergab bei dem 27-Jährigen einen Wert von 1,5 Promille. Es erfolgte eine Blutentnahme und die Sicherstellung seines Führerscheins. Gegen den Fahrzeugführer wird nun wegen einer Gefährdung des Straßenverkehrs infolge Alkohols ermittelt.

Die Polizei Rosenheim bittet um Hinweise von Zeugen, die den Vorfall beobachten konnten. Insbesondere der Führer des Fahrzeuges, der einen Zusammenstoß durch seine Bremsung verhindert hatte, wird gebeten, sich bei der Polizei Rosenheim unter 08031/200-0 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.