Rückblick auf ein reges Vereinsleben

Bilanz bei Hauptversammlung der Schützengesellschaft Kerschdorf

image_pdfimage_print

„Ein lebendiger Verein zeichnet sich durch seine aktiven Mitglieder und sportliche Erfolge aus.“ Dass die Kerschdorfer Schützen mit diesem Grundsatz derzeit absolut kein Problem haben, wurde im Rahmen ihrer Jahreshauptversammlung eindrucksvoll deutlich.

„Aktuell hat unser Verein 210 Mitglieder. Nicht nur die Teilnahme an vielen Wettkämpfen, sondern regelmäßig auch an Festen und Veranstaltungen der benachbarten Schützengesellschaften oder gesellschaftlichen Ereignissen in der Gemeinde spielt für uns eine wichtige Rolle“, betonte Schützenmeister Georg Fleidl. An insgesamt 26 Schießabenden in Kerschdorf hätten sich im Schnitt jeweils mehr als 30 Schützen beteiligt.

Zufrieden zeigten sich auch die Verantwortlichen aus dem Erwachsenen- und Jugendbereich, die im Rahmen ihrer Berichte einige sportliche Erfolge aufzählen konnten. Darunter fielen im vergangenen Jahr beispielsweise der erste Platz in der Luftgewehr-Mannschaftswertung sowie die Siege in der Schüler- und Damenklasse beim 62. Gauschießen in Höslwang oder die Qualifikation von Christian Schinagl mit dem Luftgewehr für die Bayerische Meisterschaft.

Die vereinsinterne Meisterschaft der Damen mit dem Luftgewehr sicherte sich erstmals Irmgard Bräu. Der Titel des Vereinsmeisters mit der Luftpistole ging an Christian Krieger. Bei den turnusgemäßen Neuwahlen wurde die Mannschaft rund um Ersten Vorstand Georg Fleidl und Zweiten Vorstand Thomas Herzog schließlich ohne Gegenstimmen für weitere drei Jahre im Amt bestätigt. Einzig beim Posten der Ersten Damenleiterin gab es einen Wechsel, hier übernahm Irmgard Bräu das Amt von Claudia Reich.

 

Foto: Thomas Herzog (links) und Georg Fleidl begrüßen Irmgard Bräu, zugleich Vereinsmeisterin 2016, neu in der Vorstandschaft der Kerschdorfer Schützen.

 

GR

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.