Rotter Streetball deutschlandweit bekannt

Teams aus Leipzig und Karlsruhe beim beliebten Turnier - El Paso Zweiter

image_pdfimage_print

street 8Rott – Die heißesten Tage des Jahres sind traditionell immer dem Rotter Streetball vorbehalten und so kamen diesmal auch wieder viele Teams zum allseits beliebten und spannenden Turnier. Bei bestem Sonnenschein trafen die Teams ein, ehe morgens um 9 Uhr die ersten Partien starteten. Insgesamt 80 Spieler traten in sechs Junior- und zwölf Erwachsenen-Teams gegeneinander an. Langsam, aber sicher wird das Rotter Streetball-Turnier deutschlandweit bekannt. Neben einem Team aus Leipzig, das bereits zum zweiten Mal dabei war, nahmen in diesem Jahr auch zwei Teams des Gehörlosen-Sportvereins Karlsruhe teil …

street 11

Ja was – der Ball gehört mir – basta!

 

 

Während die Erwachsen auf drei Outdoor-Plätzen den Sieger ausspielten, fand in der Turnhalle das Jugendturnier statt. Dabei gewannen am Ende die Burschen des FC YOLO. Die Siegerehrung der Kinder fand unter dem starken Applaus der Eltern und der Erwachsenteams statt.

Im Anschluss starteten die Platzierungsspiele um den Turniersieg der Großen. In der sengenden Hitze war mittlerweile jede Abkühlung recht, so dass sich neben der kalten Getränke und schattigen Plätze auch der Rasensprenger großer Beliebtheit erfreute.

street 11Im hart umkämpften Finale setzten sich die „Turtles“ aus Dachau (Sebastian Hufgard, Akin Arpac, Cornelius Glück und Tassilo Matthes) gegen das Team El Paso aus Wasserburg (Kenan Biberovic, Edin Bajric, Muamer Karic und Jonathan Rath) durch.

Die Abteilung Basketball bedankt sich ganz herzlich bei allen ehrenamtlichen Helfern und großzügigen Sponsoren, die das Turnier wieder einmal ermöglicht haben.

Man freut sich schon auf das Rotter Streetballturnier 2016.

street 10

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.