Riesenjubel um Wasserburger Tänzer

Formation mit Unterpfaffenhofen-Germering holt sich lang ersehnten Sieg

image_pdfimage_print

A 1Lateinamerikanische Rhythmen und großer Jubel hallten aus der Badriahalle: Das A-Team der Formationsgemeinschaft Wasserburg/Unterpfaffenhofen-Germering holte sich den lang erhofften Sieg beim zweiten Ligaturnier der Oberliga Süd! Auch in diesem Jahr hatte der Tanzclub Inn-Casino wieder Teams aus ganz Bayern zum großen Formationsturnier in die Badriahalle eingeladen. Rund 400 Tanzbegeisterte aus Wasserburg und der Region kamen, um die beiden heimischen Formationen zu unterstützen und ließen sich von den Tänzerinnen und Tänzern überraschen und begeistern. Vor heimischem Publikum …

… zu tanzen war für das A- und B-Team der FG Wasserburg/ Unterpfaffenhofen-Germering ein großes Highlight der Saison.

In der Vorrunde präsentierten die beiden Formationen ihre Choreografie „The Way We Are“ bereits mit höchster Konzentration und vollem Einsatz.

BNach der ersten Wertung des Abends tanzte das B-Team gemeinsam mit zwei Formationen des TSC Rot-Gold Casino Nürnberg um den Sieg des kleinen Finales, den es vom ersten Ligaturnier zu verteidigen galt. Mit einer tollen Ausstrahlung und Präsenz begeisterten sie erneut das Publikum. Obwohl sie verletzungsbedingt mit einem Paar weniger starteten, konnten sie die Wertungsrichter überzeugen und gewannen gemeinsam mit Nürnberg E das kleine Finale. In der Gesamtplatzierung landete das B-Team damit auf dem geteilten siebten Rang.

Im Anschluss trat das A-Team mit fünf weiteren Mannschaften zum großen Finale an. Ihr Ziel, das Turnier zu gewinnen, fest im Visier, gaben die Tänzer noch einmal alles, um in den verschiedenen Wertungsgebieten zu punkten.

A

Nach einem starken Durchgang, mit dem Tänzer und Trainer sehr zufrieden waren, wartete das A-Team gespannt auf die offene Wertung. Mit vier von fünf möglichen ersten Plätzen ging der Sieg klar an das A-Team der FG Wasserburg/ Unterpfaffenhofen-Germering gefolgt von der TSG Bayreuth.

Mit großem Jubel feierten die Tänzer und Fans ihren Sieg. Mit Blick auf das Saisonziel – der Aufstieg in die Regionalliga – ist dieser nach dem zweiten Platz beim Saisonstart in Schwabach sehr wichtig. Denn um aufzusteigen, muss der erste Platz nun auf den folgenden Turnieren verteidigt werden.

Bereits am kommenden Wochenende geht es für die Wasserburger Tänzer zum dritten Ligaturnier nach Bayreuth.

mb

a B

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.