Respekt, die Herren!

Edling: AH der Fußballer holt ungeschlagen mit überragender Stocknote den Weiß-Pokal

image_pdfimage_print

Sie haben’s einfach drauf in der schönen Eisstock-Saison 2017: Die AH-Fußballer aus Edling mit – von links – Walter Moritz, Georg Plischke, Gerhard Scheibner, Moar Thomas Anzenberger, Martin Jansen und Bruno Staudinger! Den Weiß-Pokal holte man sich – auf holpriger Eisfläche, aber bei herrlichem Winterwetter mit strahlend blauem Himmel in der Edlinger Eisenbahner Kiesgrube. Niederbayerisch wurde ausgespielt mit neun Teams …

Dabei zählen nur die „guten“ Stöcke pro Spiel und jeder der sechs Mannschaftsmitglieder musste antreten. Neun Mannschaften gingen an den Start und in jedem Spiel wurden fünf „Kehren“ geschossen.

Die letzten Turniere um den Weiß-Pokal liegen lange zurück – 2009 und 2010 fanden sie statt. Dabei belegten die AH-Fußballer übrigens jedesmal den glorreichen letzten Platz.

Aber vom Start weg zeigten die „alten“ Fußballer, dass sie dieses Jahr mit den alten Holzstöcken besonders gut umgehen können. So wurden die beiden Feuerwehren aus Edling und Steppach klar mit 10:4 und 10:2 besiegt. Nach diesen Anfangserfolgen ging es gegen den Gemeindepokalsieger und späteren Zweiten des Turniers, die Veteraner – und dabei schossen sich die AH-Fußballer mit einem 18:3 Sieg in den Favoritenkreis. Die souveräne Vorstellung wurde dann gleich im 4. Spiel gegen die Edlinger Schützen mit einem 11:2 bestätigt.

Auch die Pause nach diesem 4. Spiel konnte den Siegeszug der Altherren-Fußballer an diesem Tage nicht stoppen. So folgte eine weitere Machtdemonstration und auch die vier nächsten Gegner wurden klar besiegt und das mit folgenden Ergebnissen: 12:4 gegen die TschugBar – 12:2 gegen die Damenpower – 8:4 gegen die Elektropark Weiß-Crew und 12:0 gegen die Staudhamer Schützen.

Damit war natürlich der klare und überzeugende Turnier-Sieg perfekt – ohne Niederlage mit der überragenden Stocknote von 93:21 errangen die AH-Fußballer zum ersten Mal den Weiß-Pokal. Respekt, die Herren!

Die weiteren Platzierungen:

2. Veteraner
3. Edlinger Schützen
4. TschugBar
5. Staudhamer Schützen
6. Elektropark Weiß
7. Edlinger Feuerwehr
8. Steppacher Feuerwehr
9. Damenpower

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.