Respekt, Burschen und Dirndln!

Rettenbach/Pfaffing/Forsting: 3333 Euro an schwerstkranke Kinder gespendet

image_pdfimage_print

„Alle Jahre wieder, kommt…“ in der Gemeinde Pfaffing nicht nur das Christkindl, sondern kommen auch die Klopfersinger vom Burschenverein Rettenbach-Pfaffing an die Haustüren. Mit Unterstützung vom Dirndlverein Rettenbach waren die Burschen auch in diesem Jahr wieder an den ersten drei Advent-Donnerstagen fleißig in den verschiedensten Ortsteilen der Gemeinde Pfaffing unterwegs – und sammelten dabei die stolze Summe von über 3.000 Euro! Die Spende erhält auch heuer – wie berichtet – der Irmengardhof in Gstadt …

Unser Foto oben zeigt von links Christoph Kapser, Matthias Schreiber, Angelika Lorenz vom Irmengardhof, Simone Hanslmeier, Thomas Wieser und Franzi Wisneth jetzt bei der feierlichen Scheckübergabe im Pfaffinger Hof.

Aus der Vereinskasse des Burschenvereins wurde die Summe auf eine schöne „Schnapszahl“ aufgestockt, so dass Thomas Wieser und Christoph Kapser (1. und 2. Vorstand des Burschenvereins), Franzi Wisneth und Simone Hanslmeier (1. und 2. Vorstand des Dirndlvereins) sowie Matthias Schreiber (Organisator der Klopfersinger-Aktion) schließlich einen Scheck mit genau 3.333 Euro an Angelika Lorenz vom Irmengardhof übergeben konnten.
Der Irmengardhof ist eine von der Björn-Schulz-Stiftung getragene Einrichtung für schwer- und schwerstkranke Kinder und deren Familien in Gstadt am Chiemsee und bietet den Betroffenen und ihren Angehörigen eine Möglichkeit, sich eine Auszeit von der Krankheit zu nehmen.

Ein großes Dankeschön der Dirndl und Burschen geht auf diesem Weg an alle Gemeindebürger, die für den Irmengardhof gespendet haben – und an die Wirtsleute in Forsting, Pfaffing und Rettenbach, die den Klopfersingern ein zünftiges Essen spendiert haben. Vielen Dank!

ms

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.