Pyro-Chaos: Polizei bittet um Hinweise

Nach Eishockey-Spiel des EHC gegen Erding: Ermittlungen wurden aufgenommen

image_pdfimage_print

Jetzt bittet die Polizei dringend um Zeugen-Hinweise: Wie bereits berichtet, war es beim Eishockey-Spiel der Waldkraiburger gegen Erding zu einem pyrotechnischen Zwischenfall im Eisstadion des EHC gekommen. Nach Spielende waren im Gäste-Fan-Block „Rauchbomben“ gezündet worden. Dadurch entstanden in einem Teil des Stadions grüne Rauch- und Nebelschwaden, die einen Brandmelder auslösten.

Es gab zum Glück keine verletzten Personen. Viele Zuschauer hatten das Stadion bereits verlassen.
Die Feuerwehr musste trotzdem mit einer Besatzung anrücken …
Die Polizei Waldkraiburg hat die Ermittlungen nach den Verursachern aufgenommen.
Es wird um Zeugen-Hinweise bezüglich der Verursacher gebeten unter 08638/94470.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 Gedanken zu „Pyro-Chaos: Polizei bittet um Hinweise

  1. Als langjähriger Eishockey-Fan hoffe ich, dass die Polizei möglichst viele konkrete Hinweise bekommt. Diese Chaoten haben in Stadien, die von Familien mit Kindern besucht werden, nichts verloren. Weder im Hinblick auf die Sicherheit noch im Hinblick auf die Vorbildfunktion von Erwachsenen gegenüber Kindern. Sie machen leider den Sport langfristig kaputt.

    15

    2
    Antworten
  2. Schreiner Reiner

    Als langjähriger Fan diverser Sportarten hoffe ich dass endlich eine für beide Seiten zufriedenstellende Lösung im Bezug auf Pyrotechnik gefunden wird.
    Verbote bringen augenscheinlich nichts da sie nicht durchsetzbar sind.
    Pyro legalisieren, dafür vorgesehene Plätze in den Stadien schaffen dann hat man das Sicherheitsproblem eingedämmt.
    An meinen Vorredner, Pyrotechnik in Stadien gibt es schon seit Jahrzehnten und hat den Sport bisher nicht kaputt gemacht. Erst seit in den Medien so manipulativ mit Schlagworten wie „Chaoten“ um sich geworfen wird ist das Thema negativ besetzt.

    0

    0
    Antworten