Polizisten mit Küchenmesser bedroht

Rosenheim: Betrunkener 30-Jähriger rastet gestern komplett aus

Völlig durchgedreht ist gestern Abend ein 30-jähriger Mann in der Merianstraße in Rosenheim. In seiner Wohnung lebt der Mann zusammen mit seiner Mutter. Zunächst trank der Arbeitssuchende zwei Flaschen Wein und fing dann an, die Wohnungseinrichtung zu zerschlagen und das Mobiliar aus dem Fenster zu werfen. Als die Polizei kam, bedrohte er die Beamten mit einem Küchenmesser.

Die Mutter hatte sich zuvor vor dem Gewaltausbruch ihres Sohnes in ihr Schlafzimmer retten können und die Tür von innen verbarrikadiert.

Als die Polizei vor Ort eintraf, zog der sichtlich angetrunkene Mann plötzlich ein Küchenmesser und drohte den Beamten mit den Worten, dass er sie nun abstechen werde.

Die Beamten setzten gegen den Mann Pfefferspray ein und konnten ihn im weiteren Verlauf in Gewahrsam nehmen.

Die Polizisten wurden bei dem Einsatz nicht verletzt. Der Rosenheimer wurde nach kurzer Behandlung vom Klinikum Rosenheim wieder entlassen.

Den Mann erwartet nun eine Strafanzeige wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung, Bedrohung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.