Polizei kontrolliert wieder Güterzüge

Bahnstrecke zwischen Kiefersfelden und Raubling am heutigen Montagabend gesperrt

image_pdfimage_print

Raubling / Rosenheim – Die Bundespolizei beginnt heute Abend erneut mit gezielten Kontrollen von Güterzügen in Raubling. Im Juli wurden auf der Bahnstrecke zwischen Kiefersfelden und Rosenheim rund 100 Migranten auf Güterzügen entdeckt. Seit Anfang August wurden in München bereits über 20 Personen registriert, die auf diese lebensgefährliche Weise nach Deutschland gelangt waren.

Diese Kontrollen seien wegen der erheblichen Gefahren für Leib und Leben, die den Migranten bei einer Güterzugfahrt drohen, erforderlich, so die Bundespolizei. Es werde eng mit den Behörden an den Abfahrtsorten und den jeweiligen Verkehrsunternehmen zusammengearbeitet und die Bahnstrecke zwischen Kiefersfelden und Raubling wird aus Sicherheitsgründen vorübergehend gesperrt.

Zur Unterstützung der Maßnahmen wird voraussichtlich auch ein Polizeihubschrauber zum Einsatz kommen. Die Bundespolizei bittet die Bevölkerung angesichts der Folgen für den Zugverkehr und der durch den Flugbetrieb bedingten Geräuschentwicklung um Verständnis.

 

MP

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.