Pokalregen für SK Wasserburg

Kenzo Strauß, Benedikt Racky und Selina Racky in Teising erfolgreich

image_pdfimage_print

Zum siebten Mal fand das Altöttinger Jugend- und Junioren-Open im Schach statt, zum ersten Mal im Gasthof Reiterhof in Teising. Trotz der seit Tagen lastenden Hitze folgten 41 Kombinationskünstler der Einladung, darunter auch vier vom SK Wasserburg. Für sie regnete es Pokale.


Den zweiten Platz beim Schachturnier im Juni in Ergolding konnte Benedikt Racky diesmal noch steigern. Mit sieben Gewinnen in acht Partien holte er in der Altersklasse U8 den ersten Platz vor Moritz Ramming (SC Prien) und Simon Lackinger (SC Ortenburg) mit je sechs Zählern.

Für Samuel Schatz vom SK Wasserburg lief es in der U10 nicht so gut. Mit zwei Siegen in fünf Runden musste er sich bei sechs Gruppenteilnehmern mit dem fünften Platz begnügen. Das Siegertreppchen bestieg hier Simon Lichtinger (FC Ergolding).
In der U12 dominierte Niklas Bardehle (SK Freising) das zehnköpfige Feld. Er gewann kurzerhand alle sieben Partien. Um die beiden folgenden Pokalränge gab es eine knappe Entscheidung: 2. Patrick Schuster (SK Töging), 5,5 Punkte, 3. Selina Racky (SK Wasserburg), 5 Punkte.

Nur vier Teilnehmer zählte die Altersklasse U14. Sie wurde daher doppelrundig ausgetragen. Der Wasserburger Kenzo Strauß holte drei Punkte aus sechs Partien, hinter dem Gruppensieger David Schneider (SG Traunstein/Traunreuth) mit fünf Zählern.
Die zwölf Kontrahenten aus U16 und U25 wurden in eine Gruppe zusammengelegt, aber getrennt gewertet.

Als bester U16 Spieler erwies sich Dimitri Alexandrov (FC Ergolding) mit vier Siegen.
Der Favorit Josef Sebastian Ott (SG Traunstein/Traunreuth) gewann alle sieben Partien und belegte damit Platz eins in der U25.

Die genauen Ergebnisse können beim TV 1864 Altötting, der das Turnier mustergültig ausrichtete, angeschaut werden: http://schach.tv-altoetting.de/open/

HH

Foto oben, von links: Die drei Wasserburger Pokalsieger Kenzo Strauß, Benedikt Racky und Selina Racky.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.