Platz eins für Tini, Alex und Felix!

Tennis: Pfaffings Nachwuchs-Vereinsmeisterschaft mit Rekord

image_pdfimage_print

Tini 1Strahlende Gesichter bei strahlendem Sonnenschein auf den Tennis-Courts in Pfaffing: Mit einer Rekordbeteiligung von 17 Kindern und Jugendlichen hat der SV Forsting-Pfaffing seine Nachwuchs-Vereinsmeisterschaft veranstaltet – in der Klasse-Regie der Jugendwartin und Trainerin Katrin Valentin. Es wurde in drei Altersklassen gespielt. Die Ergebnisse – und auch ein Abschied …

Unser Foto zeigt von links die Sieger der einzelnen Klassen: Alex Süßmaier, Tini Fieber und Felix Wierick –  Knaben, Juniorinnen, Bambini! Die Junioren waren durch eine Teilnahme an einem Turnier in Bad Endorf leider verhindert.
Den Zuschauern boten sich spannende und interessante Spiele:
In der Bambiniklasse hat sich im Endspiel Felix Wierick vor Romina Braun durchsetzen können.
Bei den Knaben hat überraschenderweise Alexander Süßmaier, der eigentlich noch Bambini-Spieler wäre, gegen Timon Fieber das Endspiel gewonnen.
In dem ziemlich ausgewogenen Teilnehmerfeld der Juniorinnen siegte Tini Fieber vor Julia Glasl.
Im Anschluss bekamen die Top-Platzierten Pokale – Urkunden und kleine Geschenke für alle Spieler ließen die Augen leuchten.
Ein Sonderpokal für das jüngste Tennistalent wurde an den neunjährigen Felix Reihofer überreicht.

Die Ergebnisse im Überblick:

Juniorinnen
1.        Tini Fieber (1999)
2.        Julia Glasl  (1998)
3.        Karolin Müller (1999)

Knaben
1.        Alexander Süßmaier (2002)
2.        Timon Fieber (2001)
3.        Nico Bojnowski (1999)

Bambini
1.        Felix Wierick (2002)
2.        Romina Braun (2003)
3.        Jonas Traunsteiner (2004)

Die Preise wurden von der aktuellen Bayerischen Vizemeisterin Hannah Reich, eine ehemalige Tennis-Spielerin des SV Forsting/Pfaffing, und Gummibärchen vom Edeka-Frischemarkt von Angela Friedl gestiftet.

Pfiad di, liebe Katrin – und danke!

A bissal Wehmut schwang auch mit in Pfaffing: Katrin Valentin (ganz rechts im Bild) hat sich mit der Nachwuchs-Vereinsmeisterschaft von den Kindern und Jugendlichen verabschiedet, da sie ab September ihr Referendariat an einer Grundschule in München antritt und auch ihr Wohnsitz dann dort ist.

Tini 2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.