Plastik ist überall

Unser Kino-Tipp zu den Wasserburger Klimatagen 2017 über eine exzessive Nutzung

image_pdfimage_print

Wir sind Kinder des Plastik-Zeitalters: Vom Babyschnuller bis zum Spargelschäler, von der Quietscheente bis hin zum Auto. Plastik ist überall: In den Weltmeeren findet man inzwischen sechs Mal mehr Plastik als Plankton und selbst in unserem Blut ist Plastik nachweisbar. Also ist Plastik nun eine Erfolgsgeschichte oder eine Zeitbombe? Im Rahmen der Wasserburger Klimatage 2017 gibt’s dazu am morgigen Mittwochabend, 19. Juli, im Utopia einen wichtigen Film bei freiem Eintritt …

Der Energiedialog Wasserburg 2050 lädt herzlich zu dieser Filmvorführung ein.

Beginn ist um 19 Uhr.

(Mikro-)Plastik ist überall. Doch welche Folgen hat die zunehmende Nutzung für Mensch und Natur? Der Film ist von Florian Guthknecht über die Auswirkung der exzessiven Plastiknutzung …

Der Zerkleinerungsprozess von Plastik in Mikro- oder Nanoplastik, das heißt in für das Auge nicht mehr sichtbare Teilchen, verkleinert das Problem nicht, sondern vergrößert es: Je kleiner Plastik-Teile in der Umwelt sind, desto eher werden sie von Tieren als Nahrung aufgenommen und töten die Tiere langfristig und qualvoll.

Plastik macht das Leben einfacher, bunter, billiger und beliebig formbar. Und deswegen wird immer mehr davon produziert. Im Jahr 1950 waren es weltweit noch 1,7 Millionen Tonnen, im Jahr 2014 schon mehr als 300 Millionen Tonnen Plastik.

In Sandproben von Stränden finden Wissenschaftler inzwischen bis zu 30 Prozent Plastik. Kläranlagen haben keine Chance gegen Chemiefasern aus Plastik oder winzige Polyethylenkügelchen aus Pflegeprodukten wie Peelings oder Duschbädern. Was geschieht mit der Umwelt, wenn die Plastikproduktion so weitergeht, und gibt es überhaupt Möglichkeiten und Tricks für den Einzelnen, den Plastikverbrauch zu reduzieren? Denn eins steht fest: Eine Gesellschaft ohne Plastik ist nicht mehr vorstellbar.

Hier noch einmal das ganze Programm der Wasserburger Klimatage 2017:

Und das weitere Utopia-Programm an den nächsten Tagen in Wasserburg:

Dienstag 18.07
20.25 UHR Ein Chanson für Dich
20.30 UHR Zwischen den Stühlen
Am Stoa 21.30 UHR
Moonlight
Mittwoch 19.07
18.25 UHR Ganz große Oper

19 Uhr Plastik – Erfolgsgeschichte oder Zeitbombe?
20.25 UHR Ein Chanson für Dich
20.30 UHR Churchill
Am Stoa 21.30 UHR
Alien: Covenant
Donnerstag 20.07
18.05 UHR Zwischen den Stühlen
18.15 UHR Das Pubertier – Der Film
20.25 UHR Das Pubertier – Der Film
20.35 UHR Veloce come il vento – Giulias großes Rennen
Am Stoa 21.30 UHR
Ihre beste Stunde
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.