Pläne für Klinik-Kapelle vorgestellt

Entwürfe stammen von dem Rosenheimer Künstler Josef Hamberger

Pastoralreferent Josef Klinger (rechts) stellte dem Gremium der Entscheidungsträger jetzt in Rosenheim die Pläne der neuen RoMed-Klinik-Kapelle vor: Entworfen wurden sie von Josef Hamberger, einem Rosenheimer Künstler, der bereits mehrere Kirchen in Rosenheim gestaltet hat, unter anderem die alte Klinikkirche St. Kassian. Ein wichtiger Aspekt im Rosenheimer Krankenhaus sei beim Kapellen-Plan der Erhalt und Wiedereinbau der 2,50 Meter hohen Glasbild-Fensterbänder …

… mit dem alttestamentlichen Thema ‚Lobgesang der drei Jünglinge im Feuerofen‘ des Rosenheimer Malers und Grafikers Karl Prokop (1914 – 1973).

Der Förderverein des Klinikums Rosenheim unterstützt die Umsetzung dieser Bilder finanziell, weil diese Kunstwerke aufwändig ausgebaut und zwischengelagert werden müssen.

Wer Interesse an einer Mitgliedschaft hat und mehr Informationen über die gemeinnützigen Ziele des Vereins – wie der finanziellen Förderung kultureller Veranstaltungen, als auch der Beschaffung medizinischer Ausstattung – erfahren möchte, kann sich direkt an den Förderverein Freunde des Klinikums Rosenheim e. V., Königstraße 24, 83022 Rosenheim, wenden.

Über Spenden freue sich die Vorstandschaft auf das Konto bei der Sparkasse Rosenheim – Bad Aibling, IBAN DE87 7115 0000 0000 0201 72.

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.