Pittenhart stark – aber Soyen auch!

Verfolger-Duo der A-Klasse schenkt sich nichts und teilt sich die Punkte

image_pdfimage_print

Soyen 2Ein gutes A-Klassen-Spiel sahen über 150 Zuschauer gestern zwischen dem TSV Soyen und den Gästen aus Pittenhart, das mit einem gerechten 1:1-Unentschieden endete. Der Tabellenzweite aus Pittenhart zeigte spielerisch zu Beginn mehr als der TSV, der nach der Pause so richtig aufwachte. Soyen setzte aus einer starken Defensive heraus auf seine Kontermöglichkeiten. Die erste Halbzeit hatte vor allem gegen Ende ihren Schwerpunkt im Mittelfeld – und wenig Torchancen. Erst nach der Pause gab Soyen Gas …

… agierte zwingender und fand immer mehr über die Flügel die Möglichkeit, die Gästeabwehr in Bedrängnis zu bringen …

So kam es zu zwei Großchancen für Soyen, zuerst schoss Tobi Proksch nach schöner Einzelleistung an den Pfosten, anschließend scheiterte Georg Neugebauer nach einer schönen Kombination über vier Stationen nur mehr am Keeper.

Ausgerechnet in dieser Drangperiode der Soyener das 1:0 für Pittenhart in der 62. Minute. Soyen konnte nach einer Ecke nicht klären, so dass Florian Neubauer mit einem Drehschuss Torwart Stangl überwand.

Soyen kämpfte. Und Pittenharts Abwehr bekam einiges zu tun. Dann wurde Tom Probst wurde im Strafraum gefoult. Tobi Uschold mit der Glücksnummer 13 verwandelte den Strafstoß sicher in der 74. Minute. Der Druck der Soyener ließ nicht nach. Trotz einer großen Möglichkeit in der Schlussminute blieb das knappe Ergebnis auch nach 90 Minuten bestehen.

Quelle: bfv – Presseerklärung TSV Soyen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.