Pech für Kilian Drisga

Bei der Bayerischen der U16-Leichtathleten verletzt - Einige neue Bestleistungen

image_pdfimage_print

Zeitglich zu den Deutschen Meisterschaften fanden für die Leichtathleten in Markt Schwaben die Bayrischen Meisterschaften der U16 im Blockmehrkampf statt. Fünf junge Wasserburger stellten sich der starken Konkurrenz. Kilian Drisga wäre Mitfavorit auf einen Medaillenplatz im Block Wurf gewesen, doch schon beim Einlaufen für den Hürdenlauf knickte er um. Kilian musste so seine Hoffnungen begraben und den Wettkampf beenden, bevor er begann. Für ihn sprang sein Vereinskamerad Lukas Neugebauer in die Bresche und lieferte einen hervorragenden Wettkampf mit einem guten vierten Platz. Er schaffte es in seinem Fünfkampf gleich drei neue Bestleistungen aufzustellen …

… nämlich über 80m Hürden (14,74s), Weitsprung (4,55m) und mit der 4kg Kugel (11,18m).

Sein Namenskollege Lukas Falk (unser Foto) ging im Block Lauf an den Start. Er konnte ein Top Ten-Ergebnis einfahren und erreichte mit 2.112 Punkten den zehnten Platz in Bayern.

Seine besten Leistungen zeigte er über 2000m in 7:04 min und über 80m Hürden (13,94s).

Daniel Schwab machte einen guten Mehrkampf und stellt mit 2.214 Punkten eine neue Gesamt-Bestleistung auf. Er startete im Block Sprint/Sprung und erwies sich als schnellster Wasserburger mit den besten Einzeldisziplinen im Sprint(13,33s) und 80m Hürden (13,40s).

Die einzige Wasserburger Athletin Vicki Wimmer schaffte ebenfalls eine neue Bestleistung, jedoch im Block Wurf. 2.231 Punkte standen am Ende des Tages zu Buche mit zusätzlich drei neuen Einzel-Bestleistungen. Vicki konnte sich über 14,91s über die 80m Hürden, 8,97m mit der 3kg Kugel und 13,76s über die 100m freuen.

Nach einem langen Wettkampf konnte alle Wasserburger Trainer und Athleten zufrieden die Heimreise antreten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.