Passanten retten Frau in Wasserburg

37-Jährige wollte ihr Leben gestern mit einem Sprung von der Altstadt-Innbrücke beenden

Um 22 Uhr ging per Notruf die Meldung bei der Polizei Wasserburg ein, dass eine Frau von der Altstadt-Innbrücke aus in den Inn springen wolle. Im letzten Moment habe sie von Passanten festgehalten werden können. Die 37-jährige Frau wurde noch in der Nacht in einem psychiatrischen Krankenhaus untergebracht, so die Polizei heute. Im Einsatz waren die Wasserwacht, der Rettungsdienst, die Feuerwehr und die Polizei.

Fotos: WS