Oktober bisher ungewöhnlich warm

Wetterexperte Dominik Jung sieht auch milden Winter auf uns zukommen

image_pdfimage_print

wetter Die Temperaturen katapultieren den Oktober in diesem Jahr ganz weit nach oben. Deutschlandweit ist der Monat nämlich bisher 4,3 Grad wärmer als im langjährigen Mittel. „Das könnte der wärmste Oktober seit 2006 werden. Einen weiteren WärmeHöhepunkt brachte die vergangene Nacht. Stellenweise rutschten die Tiefstwerte nicht unter 17 Grad. Um Mitternacht wurden vielerorts sogar noch 20 Grad gemessen. Für die fortgeschrittene Jahreszeit sind das in der Tat sehr ungewöhnliche Werte“, erklärt Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Wetterportal wetter.net.

Vom Scheiben kratzen sind die Autofahrer also derzeit noch recht weit entfernt, auch Winterreifen machen zumindest aktuell noch wenig Sinn. Ganz im Gegenteil: Bei so hohen Temperaturen nutzen sie sich sogar recht schnell ab. Auch für die Heizkosten ist das Wetter sehr erfreulich, denn sie bleiben niedrig. So richtig heizen muss man nämlich noch nicht.

Richtung Schweiz wurden in einigen Alpentälern um Mitternacht sogar noch Werte über 20 Grad gemessen, dort bläst derzeit der Föhn. Auch heute wird es besonders im Süden und Südwesten wieder richtig warm. Bereits um 9 Uhr wurden in Lahr am Oberrhein 21 Grad gemessen. Die Temperaturen klettern heute im Süden noch mal kräftig in die Höhe. Stellenweise werden Werte um 25 Grad erreicht. Direkt am Alpenrand sind mit Föhnunterstützung sogar Werte zwischen 26 und 28 Grad nicht ausgeschlossen.

In den übrigens Regionen des Landes gibt es heute mehr Wolken als Sonne und ab und zu auch Regen. Aber trotz des Regens muss man auch dort nicht frieren, denn es werden 16 bis 20 Grad erwartet.

TREND FÜR DEN WINTER 2014/2015

Weiterhin deutet der Trend für den Winter auf eher milde Witterung hin. Das Klimamodell des amerikanischen Wetterdienstes NOAA sieht einen um bis zu 1 Grad zu milden Winter auf Mitteleuropa zukommen.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.