„Nutella“ von der Polizei …

Anwohner findet kleine Ausreisserin, drei Jahre alt, am frühen Morgen auf Gehweg

Eine schöne Nachricht mit Happy-End zu den Pfingst-Feiertagen: Nicht schlecht staunte gestern am frühen Samstagmorgen gegen 6 Uhr ein Anwohner aus der Küpferlingstraße in Rosenheim, als er beim Verlassen seiner Wohnung auf dem Gehweg ein kleines Mädchen fand, dass dort stand und sich offenbar nicht mehr auskannte. Er alarmierte geistesgegenwärtig sofort die Polizei. Die kurz darauf eintreffende Streifenbesatzung konnte vor Ort zunächst nichts Näheres zur Wohnadresse in Erfahrung bringen – die Ausreisserin war ja auch erst drei Jahre alt …

Sie durfte deshalb erstmal im Polizeiauto mit zur Dienststelle fahren und dort wurde sie mit einem kleinen Frühstück versorgt.
Keine leichte Aufgabe stand den Beamten bevor – die Eltern des Mädchens ausfindig zu machen. Vermisst wurde zu diesem Zeitpunkt nämlich kein Kind im Raum Rosenheim.
Nach knapp drei Stunden, als die Beamten an der Wohnungstür, ebenfalls in der Küpferlingstraße ein paar Häuser weiter, klingelten, hatte der noch schlafende Vater das Verschwinden der kleinen Tochter noch gar nicht bemerkt!
Diese hatte offenbar, während der Vater frühmorgens die Mutter in die Arbeit gefahren hatte, still die Wohnung verlassen und einen morgendlichen Erkundungsspaziergang gemacht.
Überglücklich konnte kurz darauf der Vater seine Tochter wieder in die Arme schließen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.