Nur wenige Minuten fehlten

... den Rosenheimer Sechzgern im Grünwalder: Münchner Löwen-Sieg kurz vor dem Abpfiff

image_pdfimage_print

Die einen Sechzger jubeln, die anderen Sechzger sind enttäuscht: Beinahe hätte es geklappt, beinahe hätte der TSV 1860 Rosenheim den großen Münchner Löwen am heutigen Nachmittag im altehrwürdigen Grünwalder Stadion zumindest einen Punkt abgenommen. Die Ex-Griesstätter Korbi Linner und Georg Lenz, der Ex-Wasserburger Gymnasiast Wiggerl Räuber und der Schechener Max Höhensteiger (neu) mit im Rosenheimer Team! Bis wenige Minuten vor dem Schlusspfiff hieß es nämlich 0:0. Aber in der 88. Minute traf erst Sascha Mölders und in der Nachspielzeit (94.) dann auch noch Timo Gebhart. Zuschauer: 12.500!

Unser ausführlicher Bericht folgt.

Foto: TSV 1860 Rosenheim

So haben sie am Nachmittag gespielt (links 1860 München – rechts 1860 Rosenheim):

Marco Hiller 1 1 Dominik Süßmaier
Felix Weber 4 4 Pius Krätschmer
Jan Mauersberger 6 5 Georg Lenz
Sascha Mölders 9 8 Maximilian Mayerl
Timo Martin Gebhart 10 11 Danijel Majdancevic
Benjamin Kindsvater 16 12 Markus Einsiedler
Daniel Wein 17 17 Robert Köhler
Nico Karger 18 24 Matthias Heiß
Nicholas Helmbrecht 23 28 Philipp Maier
Kilian Jakob 26 42 Ludwig Räuber
Lino Tempelmann 28 45 Michael Denz
Ersatzbank
Alexander Strobl 37 30 Mario Stockenreiter
Eric Weeger 2 6 Maximilian Höhensteiger
Nicolas Andermatt 5 7 Korbinian Linner
Christian Köppel 11 13 Sebastian Weber
Ugur Türk 21 23 Johannes Zottl
Aaron Berzel 22 32 Markus Hartl
Felix Bachschmid 33 61 Fatih Eminoglu
Trainer
Bierofka, Daniel Strobl, Tobias

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.