Nördlingen, die Dritte …

Wasserburgs Basket-Damen aber hat die Grippe erwischt - Noch freie Plätze im Fan-Bus

image_pdfimage_print

Zum dritten Mal in dieser Saison treffen der TSV Wasserburg und die TH Wohnbau Angels aus Nördlingen aufeinander, zum ersten Mal aber müssen die Innstädterinnen zum südbayerischen Derby verreisen. Sprungball ist am kommenden Sonntag um 16 Uhr in der Hermann-Keßler-Halle am Sportpark in Nördlingen. Die erste Begegnung dominierten die Wasserburgerinnen nach Belieben und fügten dem Kontrahenten aus Schwaben Anfang Oktober eine herbe 114:68-Schlappe zu. Anfang Januar folgte das Pokal-Viertelfinale – der TSV siegte ungefährdet mit 86:70 und zog ins Halbfinale ein …

Die Auslosung der Halbfinal-Paarungen des Deutschen Pokals ist übrigens ebenfalls an diesem Wochenende. Der Titelverteidiger vom Inn kann am 25. März auf die Rutronik Stars Keltern, Gastgeber des Final-Turniers, den Herner TC oder den TK Hannover treffen.

Der Wasserburger Coach Georg Eichler weiß noch nicht, ob alle seine Spielerinnen in Nördlingen auflaufen können, da einige die Grippe erwischt hat und andere leicht angeschlagen sind. Es wird sich erst kurzfristig entscheiden, wer fit ist und ins Spielgeschehen eingreifen kann.

Vor der Niederlage am vergangenen Spieltag in Saarlouis konnte Nördlingen zum Auftakt der Hinrunde drei Siege in Folge – unter anderem gegen den starken Herner TC – verzeichnen. Mit diesem kleinen Zwischenspurt konnte sich das Team von Coach Patrick Bär, das mittlerweile zwölf Punkte auf dem Konto hat, etwas von den Abstiegsplätzen absetzen. Mit Tabellenplatz Neun sind die Angels auch wieder auf Tuchfühlung mit den Play-Off-Rängen.
„Wir freuen uns schon sehr auf die Partie und vor allem auf unsere Fans“, erklärt Eichler angesichts einer Busladung TSV-Anhänger und vieler weiterer, die die Reise ins Ries antreten werden: „Das war letzte Saison schon eine Klasse-Stimmung mit so vielen Fans in einer Auswärtshalle.“

Im Bus – organisiert vom Fanclub Wasserburger Lions – sind noch einige Plätze frei – weitere Infos und Anmeldung schnellstmöglich bitte bei Wolfgang Tschentscher unter 08071/8406.

Für alle, die nicht vor Ort dabei sein können, gibt es wie immer Live-Stream und Live-Scouting. Die Links dazu sind zu finden auf www.basketball-wasserburg.de/live.

Foto: Wasserburger Lions – Basketball-Fanclub

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.