Noch schnell die Sonne genießen

Sommeranfang könnte mächtig ins Wasser fallen

image_pdfimage_print

wetterWasserburg – Zum meteorologischen Sommeranfang am 1. Juni droht Hochwasser! Wie am Montag bereits angekündigt wird es nach einem vielfach freundlichen Dienstag noch einmal richtig nass. Nach den aktuellen Berechnungen könnte es dabei für den Süden Bayerns besonders dicke komme, melden die Wetter-Experten …

Bis Samstagabend sollen dort nochmal 50 bis 100, lokal sogar bis 120 Liter Regen pro Quadratmeter vom Himmel kommen und das nachdem es bereits in den vergangenen 14 Tagen dort überall schon sehr kräftig geregnet hat. Die Böden sind voll, der Grundwasserspiegel hoch und die Flüsse überall randvoll. “Nahezu jeder Tropfen der in den kommenden Tagen vom Himmel fällt, wandert ungehindert in die Bäche und Flüsse. Sollten es tatsächlich zu den angedeuteten massiven Niederschlägen kommen, dann droht in einigen Landesteilen ein größeres Hochwasser. Nach aktuellem Stand wären besonders gefährdet: Bayern und Baden-Württemberg. Am besten würde demnach der Norden davonkommen. Dort gäbe es deutlich weniger Niederschlag, so Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Wetterportal wetter.net.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.