Niederlage in letzter Sekunde

Reichertsheim und Ostermünchen - Spannende Partie

image_pdfimage_print

DSC_7712Reichertsheim – Dramatik pur am Reichertsheimer Sportplatz in der 90. Minute, als beim Stande von 0:0 der Elfmeterpfiff von Schiedsrichter Seubert ertönte. Nachdem der Reichertsheim-Ramsauer Simon Utzinger nach einer Ecke auf der Torlinie stehend aus kurzer Distanz angeköpft wurde und der Ball von seinem Oberkörper und seiner angelegten Hand wieder zurück ins Spielfeld ging, entschied der Referee auf absichtliches Handspiel. Der Ostermünchener Johannes Schaal ließ sich diese Chance nicht entgehen und verwandelte sicher zum 1:0-Endstand.

Vorausgegangen waren 90 spannende Minuten in einem rassigen Kreisligaspiel. Die SG Reichertsheim-Ramsau musste die ersten 20 Minuten den Gästen aus Ostermünchen überlassen und deren auffälligster Akteur Johannes Schaal verzog freistehend aus sechs Meter nur knapp (14.).

Danach verflachte das Spiel etwas, bevor es in der zweiten Hälfte wieder an Fahrt aufnahm. Nachdem in der 52. Spielminute Korbinian Klein nach einem Allerweltsfoul an der der Mittellinie mit gelbrot vom Platz geschickt wurde, verstärkte die SG RR am Abwehrchef Thomas Schaberl die Defensive, ließ hinten wenig zu und ersetzte den Mann weniger mit viel Kampf und Laufbereitschaft. Vorne wirbelte der überragende Markus Eisenauer, die Ostermünchener Abwehr ein um das andere Mal durcheinander. Fast hätte er in der 70. Minute nach einem Alleingang die Führung erzielt, aber sein 16 Meter Kracher landete an der Querlatte.

Als sich alles schon mit dem torlosen Remis abgab, ertönte der umstrittene Elfmeterpfiff, welcher der SG Reichertsheim-Ramsau einen mehr als verdienten Punkt raubte. MM

Die Bilder zum Spiel:

[nggallery id=186]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.