Neun Einsätze in einer einzigen Woche

Wasserburger Stadtfeuerwehren hatten seit Ostersonntag alle Hände voll zu tun

image_pdfimage_print

Eine Woche fast ohne Ruhepause: Seit Ostersonntag – also seit genau einer Woche – wurden die Feuerwehren der Stadt Wasserburg zu neun Einsätzen gerufen (wir berichteten). Gleich mehrmals hintereinander waren die Floriansjünger nachts stundenlang gefordert. Die Befreiung eingeschlossener Personen aus einem Aufzug, mehrere verrauchte Wohnungen in verschiedenen Stadtteilen, eine intensive Personensuche und am Freitag der Wohnhausbrand in Soyen (Foto) standen unter anderem auf dem Einsatz-Programm. Obendrein stellen die Feuerwehren…

… bei Veranstaltungen die Brandsicherheitswachen im Badria, im Rathaussaal oder bei sonstigen meldepflichtigen Veranstaltungen.

„Erfreulich ist, dass alle diese Einsätze durch schnelles und umsichtiges Handeln ohne Personenschaden ausgingen. So ist es für uns immer wieder aufs Neue eine Motivation, zu helfen und nebenbei noch mindestens einmal die Woche zu üben“, sagt Pressesprecher Stefan Gartner.

Auch bei zirka 200 Einsätzen im Jahr sei die außergewöhnliche Frequenz in der vergangenen Woche aber durchaus bemerkenswert gewesen.

Lebensretter Rauchmelder

Die Zahl der Einsätze wegen eines „angebrannten Essens“ steige zwar stetig an, sei aber das Ergebnis vorbildlichen Brandschutzes. „Angebrannte Essen – beziehungsweise der glühende Topf auf dem Herd – werden durch den richtig installierten Rauchmelder erkannt, vom Nachbarn gehört und der Feuerwehr per Notruf mitgeteilt. Diese angehenden Brände entwickelten sich vor einigen Jahren noch oftmals zu richtigen Wohnungsbränden. Zwei der vergangenen Alarmierungen durch Rauchmelder haben den betroffenen – und in den Wohnungen schlafenden – Personen das Leben gerettet“, so Gartner.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 Gedanken zu „Neun Einsätze in einer einzigen Woche

  1. Thank you for your service.

    Glaube, dieser englische Satz trifft es gut, was mal gesagt werden muss!

    43

    0
    Antworten
    1. Ja, dass sollte man auch mal kommentieren, welch super Leistung hier vollbracht wird, freiwillig und ohne Eigennutz
      Danke an alle die sich hier für unsere Sicherheit einsetzen!
      Leider werden Negativnachrichten laufend kommentiert und die positiven Ereignisse gehen unter
      Wäre schön, wenn auch mal von Frau Carola Sommer ein solcher Bericht kommentiert werden würde!!!
      Nochmal Danke an die Mädels und Jungs für den grossartig en Einsatz
      Weiter so 😊

      2

      0
      Antworten