Neuer Hochbehälter jetzt in Betrieb

Zweckverband zur Wasserversorgung der Schonstetter Gruppe investiert knapp eine Million Euro

image_pdfimage_print

Moderne Technik und eine bewusst gewählte Bauweise zeichnen den neuen Hochbehälter am Irlinger Berg aus. Knapp eine Million Euro investierte der Zweckverband zur Wasserversorgung der Schonstetter Gruppe in die Anlage, die nun in dieser Woche in Betrieb gegangen ist.

Die zwei modernen Edelstahlbehälter – umgeben von einem schlichten Holzgebäude – mit einem Fassungsvermögen von jeweils 250 Kubikmetern Trinkwasser wurden bewusst fast ebenerdig installiert, was eine Druckerhöhung im Vergleich zum benachbarten alten Hochbehälter zwischen 0,5 und 0,7 bar bewirkt. Eine ausgefeilte technische Ausstattung erleichtert unter anderem die Wartung und Reinigung der Behälter durch das Fachpersonal des Verbandes.

Alle Wasserkunden in Schonstett werden im Zusammenhang mit der Inbetriebnahme des neuen Hochbehälters gebeten, ihre Hausanschlüsse auf mögliche Mängel oder Verschleißerscheinungen zu überprüfen und sich bei Bedarf umgehend an die örtliche Geschäftsstelle des Zweckverbandes zu wenden.

Eine offizielle Einweihungsfeier mit Segnung der Anlage zusammen mit einem darüber hinaus neu beschafften Betriebsfahrzeug soll nach Fertigstellung der Außenflächen im September am Gebäude auf dem Irlinger Berg stattfinden. GR

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.