Neue Halle für Landkreis-Bauhof

Wasserburg: Arbeiten beginnen bald - Schlepper bislang im Freien

image_pdfimage_print

Auf dem Gelände des Landkreis-Bauhofs in Wasserburg wird in diesem Jahr eine neue Unterstellhalle errichtet. Der Kreisausschuss stimmte der Maßnahme zu und beauftragte die Landkreisverwaltung Planung und Ausschreibung zu veranlassen. Die Halle in Holzbauweise wird 23,5 Meter lang und 13 Meter breit werden. An ihrer Westseite sind fünf Tore vorgesehen. Zudem entsteht östlich der Halle ein befestigter Lagerplatz. Um Platz für die neue Halle zu schaffen, muss das bestehende Gelände bis zu einer Höhe von drei Metern abgetragen werden.

Eine verbindliche Kostenberechnung gibt es noch nicht. Im Landkreishaushalt sind für diese Maßnahme 350.000 Euro vorgesehen.

Die Bauarbeiten, denen der Bauausschuss der Stadt Wasserburg bereits zustimmte, sollen im Frühjahr begonnen und spätestens im Herbst abgeschlossen werden.

Der Hallenneubau ist dringend erforderlich, weil seit der Neuerrichtung der Salzhalle im Landkreis-Bauhof in Wasserburg im Jahr 2014 ein großer Schlepper mit Anbaugeräten und teure Absperranlagen im Freien stehen bzw. gelagert werden müssen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.