Naidoo-Auftritt: Eilantrag der SPD

Heute soll sich der Rosenheimer Stadtrat äußern, ob er für einen Auftritt ist oder dagegen

image_pdfimage_print

Mit einem Eilantrag der SPD hat sich heute der Rosenheimer Stadtrat in seiner Sitzung ab 17 Uhr zu beschäftigen. Es geht um den Auftritt der Söhne Mannheims und vor allem geht es um den Auftritt von Xavier Naidoo beim Rosenheimer Sommerfestival. Dabei soll der Stadtrat Stellung beziehen zu einer – laut SPD – „wörtlich und inhaltlich unsäglichen“ Presseerklärung der Stadt Rosenheim (wir berichteten) als Reaktion auf die Forderung der Grünen Jugend, Naidoo auszuladen.

 

Siehe auch:

„Keine Bühne für Hass-Botschaften“

„Schließen Xavier Naidoo nicht aus!“

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 Gedanken zu „Naidoo-Auftritt: Eilantrag der SPD

  1. Carola Sommer

    Wäre ich an der Stelle von Herrn Naidoo, würde ich absagen. So eine Behandlung ist einfach nur unterste Schublade

    41

    15
    Antworten
    1. Hoffentlich sagt er ab! Sein Gesinge erzeugt Ohrenkrebs und sollte wegen schwerer Körperverletzung verboten werden. Sein zweifelhafter Ruf ist da eigentlich schon nebensächlich.

      9

      34
      Antworten
      1. Warum soll er absagen, nur weil ein paar „Linke“ sich ausrotzen? Ich mag seine Musik. Lieder wie „Dieser Weg wird kein leichter sein….“ heben sich ab vom üblichen Mainstream.

        22

        7
        Antworten
        1. @Resi Huber
          Seit wann genau ist die Grüne Jugend links?!?

          5

          12
          Antworten
        2. Ergänzend sei zu sagen,wenn das Verhalten der Grünen Jugend und vorallem ihrer Großen Bruder Partei die letzten 15 Jahre links war, dann verhält sich Horst Seehofer seit beginn des Flüchtlingsanstroms zutiefst christlich.

          4

          13
          Antworten