Nachwuchs-Kicker im Wettstreit

Maitenbeth: Schultes-Gedächtnis-Turnier mit 28 Jugend-Teams bestens organisiert

image_pdfimage_print

gedaechtnisturnier-1Bei spannenden Spielen konnten die Nachwuchskicker ihr Talent beim Sommerturnier des FC Maitenbeth unter Beweis stellen. Jugendleiter Adam Djermester begrüßte nebst zahlreichen Eltern an zwei Turniertagen insgesamt 28 Jugend-Teams aus Nah und Fern. Erst traten neben den Gastgebern die D-Jugendmannschaften aus Eiselfing, Oberndorf, St. Wolfgang, Ramerberg und Forstern gegeneinander an. Die stolzen Sieger, …

… die Mannschaft der SG Eiselfing/Griesstätt/Schonstätt, nahmen mit großer Freude den Pokal entgegen.

Nachmittags standen sich dann acht E-Jugendmannschaften gegenüber. Vertreten waren die Mannschaften aus Rechtmehring, Buch am Buchrain, Ramerberg, Edling, Isen, Albaching und St. Wolfgang und Maitenbeth. Einige Partien konnten erst nach spannenden Sieben-Meter-Schießen entschieden werden. Die Heimmannschaft der Maitenbether musste sich im Finale dem SC 66 Rechtmehring mit einem 0:1 geschlagen geben und der Siegerpokal ging an den Nachbarverein.

Am Sonntag dann wurde der Fußballplatz von den Youngsters beherrscht. Auch bei den G-Jugendspielern ist bereits zu erkennen, mit welchem Ehrgeiz und Freude um die Punkte gekämpft wurde. Die Mannschaft des FCM konnte sich hier gegen Edling, Rott, Steinhöring, St. Wolfgang und Forstern durchsetzen. Hier gab es nur Gewinner, denn jeder Spieler erhielt einen kleinen Pokal.

Den Abschluss des gelungenen Turnierwochenendes bestritten die F-Jugendspieler aus Reichertsheim/Ramsau, Weidenbach, Gars, Edling, Haag, Oberndorf und Maitenbeth. Auch hier wurde um jeden Ball gekämpft. Die Plätze Eins bis Vier wurden hier erst nach 7-m-Entscheidungen vergeben. Den Ersten Platz konnte die SG Reichertsheim/Ramsau belegen und nahm den Pokal mit nach Hause.

An beiden Tagen war für das leibliche Wohl bestens gesorgt. Dank zahlreicher fleißiger Hände konnten ein riesiges Kuchenbuffet, Wurstsemmeln, Steaksemmeln und reichlich Pommes angeboten werden.

Der Dank der Veranstalter galt den Sponsoren, den Schiedsrichtern Sepp Hanslmayer, Simon Leitner, Philipp Unterhaselberger, Jakob Stickler und Michael Auer sowie dem Stadionsprecher Michael Riedl.

lr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.