Nach starkem Beginn doch verloren

Dritte Volleyball-Bundesliga: Eiselfing kämpft - aber Lohhof überlegen

image_pdfimage_print

Foto 66Einen guten Start hatten unsere Eiselfinger Volleyball-Mädls zunächst in der 3. Bundesliga gegen den SV Lohhof. Höchstmotiviert traten sie an gegen den allzu gut bekannten Gegner aus München. Bis zur 1. Auszeit lagen sie zwar mit 0:6 im Rückstand, Zuspielerin Sandra Bachleitner führte die Mannschaft mit einer starken Aufschlagserie dann aber zum Ausgleich. Durch die stabile Annahmeleistung, clevere Ballverteilung und starke Leistung in Block-Abwehr und Angriff der Eiselfingerinnen erarbeiteten sie sich den Vorsprung und verdienten den Satz mit einem 25:22. Im  zweiten Satz …

Foto: Renate Drax

… wurde zunächst wieder aus einem Rückstand agiert. Die Lohhofer Angriffskombinationen brachten die Block- und Abwehrspieler durcheinander und führten zu einem deutlichen Rückstand, der nun letztendlich nicht mehr aufgeholt werden konnte. Es stand 1:1.

Immer ungenauer wurden die Spielzüge der Eiselfingerinnen dann leider im dritten Satz. Das hingegen äußerst saubere Spiel der Gegnerinnen, ließ sie die langen Ballwechsel für sich gewinnen. Der übliche Druck durch die Angriffsstärke sank, und allgemein hatte man den Eindruck, dass der Motor für diesen Satz wohl nicht mehr anspringen werde. Prompt die 2:1-Führung für Lohhof.

Trotz Spielerwechsel auf der Postiton Annahme aussen und Zuspieler, setzte sich das Bild des 3. Satzes fort. Durch ungenaue Annahme hatte es die Stellerin schwer, durchdachte Kombinationen für druckvolle Angriffe zu verteilen. Selbst diverse Spielerwechsel konnten nichts an diesem negativen Lauf ändern. So endete die Partie mit einem Satzverhältnis von 3:1 für Lohhof und es gingen an diesem Tag leider erneut keine Punkte auf das Eiselfinger Konto. Doch zumindest auf die Unterstützung der treuen, mitgereisten Fans war wie gewohnt wieder einmal bis zum letzten Punkt Verlass.

Für die Mannschaft gilt es jetzt die Motivation und Konzentration im Training und vor allem für das kommende Spiel am Samstag um 19 Uhr in Planegg-Krailing aufrechtzuhalten.

Die aktuelle Tabelle der 3. Bundesliga:

1 VfL Nürnberg 4 4 0 10 12:4 3,00 347:298 1,16
2 DJK Sportbund München 4 3 1 9 10:5 2,00 345:304 1,13
3 SV Lohhof II 4 3 1 9 11:7 1,57 391:347 1,13
4 Geraer VC 5 2 3 7 9:9 1,00 383:403 0,95
5 TV Altdorf 3 2 1 6 7:3 2,33 241:212 1,14
6 Dresdner SSV 3 2 1 6 8:6 1,33 302:285 1,06
7 ASV Veitsbronn 4 2 2 6 8:7 1,14 318:340 0,94
8 TSV Eiselfing 5 2 3 5 7:12 0,58 401:416 0,96
9 DJK Augsburg-Hochzoll 3 1 2 4 6:6 1,00 240:249 0,96
10 FTM Schwabing 3 0 3 1 2:9 0,22 199:255 0,78
11 TV Planegg-Krailling 4 0 4 0 0:12 0,00 244:302 0,81
 

Die Ergebnisse:

18.10.14 19:00 7022 ASV Veitsbronn(H) TV Planegg-Krailling 3:0 (25:16,25:23,25:23)
18.10.14 20:00 7020 Geraer VC(H) DJK Sportbund München 1:3 (13:25,24:26,25:16,17:25)
18.10.14 16:00 7019 SV Lohhof II(H) TSV Eiselfing 3:1 (22:25,25:19,25:15,25:15)
18.10.14 19:00 7023 VfL Nürnberg(H) DJK Augsburg-Hochzoll 3:2 (20:25,25:17,13:25,25:19,15:6)
19.10.14 14:00 7120 Dresdner SSV(H) DJK Sportbund München 3:1 (25:13,20:25,25:23,25:20)
19.10.14 14:00 7021 FTM Schwabing(H) TV Altdorf 0:3 (21:25,18:25,21:25)
25.10.14 19:30 7049 TV Planegg-Krailling(H) TSV Eiselfing -:-
Quelle volley. de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.