Nach Pflichtsieg auf Platz fünf

U17:  TSV Wasserburg gewinnt in Schwabach

image_pdfimage_print

20131020-6S8J7228Die Pflichtaufgabe beim noch sieglosen Tabellenschlusslicht und Liga-Neuling TV Schwabach erledigten die Wasseburger U17-Bundesliga-Mädchen äußerst souverän. Nach dem 98:41 (42:22)-Kantersieg liegt das Team von Coach Michi Zovko jetzt auf Platz fünf der WNBL-Gruppe Südost. Von Beginn an waren die Gäste aus Oberbayern klar überlegen. In der Verteidigung übten sie einen hohen Druck aus und konnten die daraus resultierenden Ballgewinne in zahlreiche Fastbreaks umwandeln, die sie sicher abschlossen.

Schon nach den ersten zehn Minuten war beim Stand von 25:10 alles entschieden. Auch durch ein zwischenzeitlich Flaute im Angriff bedingt durch fehlende Struktur ließen sich die Wasserburgerinnen nicht verunsichern und fanden schnell wieder zurück in die Spur.

 

Vor allem auch in der zweiten Halbzeit ballerten sie sich den Frust des unerwartet schlechten Saisonstarts von der Seele und siegten deutlich mit 98:41. Am kommenden Wochenende beim Team Oberfranken soll es dann gleich so weitergehen, damit man dem Tabellenvierten, Jahn München, weiter auf die Pelle rücken kann. SOA

 

Es spielten: Anna Fuchs (36 Punkte / 3 Dreier), Pauline Huber (16), Sophie Perner (4), Charlotte Schomburg (2), Annika Schütz (6), Marlene Stechl (12), Tatjana Stemmer (18) und Rabia Zavrak (4).

 

Foto: Anna Fuchs war in Schwabach mit 36 Punkten einmal mehr Topscorerin – Foto: Anton Höpfl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.