Nach 28 Jahren: Edling holt Meggle-Cup

Tormaschine des Kreisligisten in Fahrt - 15 Treffer in drei Spielen

image_pdfimage_print

meggle_cup_2013_torschuetzenkoenigEdling – Der Fußball-Meggle-Cup ist in den Händen des neuen Kreisligisten Edling. Zumindest in diesem Jahr und seit 1985 – also seit 28 Jahren – das erste Mal wieder. Die Tormaschine von Edling um Kenny Weinzierl und Rico Altmann funktionierte bei heißem Sommer-Sonnenwetter im Lindenpark. 15 Tore in nur drei Spielen.

Auch der Torschützenkönig des Turniers kommt deshalb mit Kenny Weinzierl (fünf Tore) aus den Edlinger Reihen (unser Foto).

Konnte mit Rang drei in der Hitze zufrieden sein - nach schlechtem Beginn des Turniers: Der TSV Wasserburg.

Trinkpause: Konnte mit Rang drei in der Hitze zufrieden sein – nach schlechtem Beginn des Turniers: der TSV Wasserburg.

Erst gab’s zwei deutliche Siegen in der Gruppenphase. Durch ein 5:1 gegen den TSV 1880 Wasserburg und ein 4:0 gegen den SV Forsting/Pfaffing stand die Peltram-Elf ganz klar am gestrigen Sonntag im Finale des 34. Meggle Cups. Auf die Gelb-Schwarzen wartete dort der Cup-Verteidiger, der Sieger von 2012 –  TSV Babensham – der mit 6:0 in die Schranken verwiesen wurde.

meggle_cup_2013_sieg Dritter wurde der TSV Wasserburg durch ein 2:0 gegen Palling. Der auch mit einigen 17-jährigen Nachwuchskickern antretende SV Ramerberg wurde Fünfter durch ein 4:0 gegen Forsting.

 

 

Der SV Forsting/Pfaffing kam mit einer Reihe Spieler aus der zweiten Mannschaft zum Turnier und hatte gegen den späteren Cup-Sieger das Nachsehen. Foto: Renate Drax

Der SV Forsting/Pfaffing kam mit einer Reihe Spieler aus der zweiten Mannschaft zum Turnier und hatte gegen den späteren Cup-Sieger das Nachsehen. Foto: Renate Drax

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.