Mit Machete am Badeweiher

Junger Mann bedroht Badegäste in Edling - Von Polizei festgenommen

image_pdfimage_print

Zu einem ungewöhnlichen Einsatz kam es am frühen Freitagabend in Edling. Badegäste meldeten am „Viehhauser Weiher“ einen jungen Mann, der betrunken mit einer Machete in der Hand umherlaufe. Polizeibeamte aus Wasserburg und Rosenheim konnten den Mann widerstandslos festnehmen. Es handelte sich um einen 18-jährigen Wasserburger.

Wie sich heraus stellte, lief der Mann auch mindestens einem Badegast mit der Machete in der Hand hinterher und drohte ihm mit dem Tode. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Bedrohung. Ein Alkoholtest ergab einen Wert um etwa ein Promille. Er wurde zudem in ein Bezirksklinikum eingewiesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

11 Gedanken zu „Mit Machete am Badeweiher

  1. a oberbayer

    Herzlich willkommen in Deutschland 2017 !

    42

    46
    Antworten
  2. Aso ein Wasserburger is klar, es wird immer lächerlicher…..

    40

    50
    Antworten
    1. Nachdenklicher

      Josef,
      wenn er anerkannt ist, darf er sich „Wasserburger“ nennen.
      Und es liefen doch schon immer Männer mit Macheten an Wasserburger Wasserstellen herum, also echt, dass du das nicht verstehst (Ironie aus)

      31

      43
      Antworten
      1. Alt Wasserburger

        Und wenn man schreiben kann darf man sich „denkender“ nennen?

        31

        31
        Antworten
        1. Nachdenklicher

          Alt Wasserburger,
          fällt dir sonst nix mehr ein?
          Gehen die Gegenargumente wieder aus?
          Oooooch, da bleibt dann einfach nur ne „Autokorrektur“
          Lächerlich

          18

          37
          Antworten
          1. Alt Wasserburger

            Mit solchen Menschen wie dir hab ich das diskutieren und gegenargumentieren schon lange aufgegeben.
            Was soll man auch für Argumente bringen bei einer Aussage die auf unbestätigten,vorurteilsbehafteten Vermutungen basiert, da kann ich auch mit dir über die Existenz eines Gottes streiten.

            30

            20
    2. Was genau willst du damit sagen? Dass ein Wasserburger sich niemals betrinken und mit einer Machete rumlaufen würde? Kennst du alle Wasserburger persönlich?

      40

      24
      Antworten
      1. Nachdenklicher

        Sag ich doch Martin, waren ja schon immer „Wasserburger“ Männer mit Macheten an den Wasserstellen unterwegs. Das weiß ich, weil ich alle Wasserburg er kenne.

        10

        36
        Antworten
        1. Jedenfalls weiß ich sicher (persönlich bekannt), dass dieser Mann:
          http://www.wasserburger-stimme.de/stadt/schwangere-ehefrau-mit-machete-bedroht/2015/07/14/
          keinen Migrationshintergrund hat.

          30

          5
          Antworten
  3. An der Viehauser gibt’s einfach Buschwerk, da muss man sich einfach durchschlagen, so wie z.B. von Afrika nach Europa. Ich kann daran nichts finden. Normal, würde ich sagen.

    28

    37
    Antworten
  4. …..und außerdem waren schon früher ganz häufig Wasserburger mit Machete unterwegs. In den letzten 400 Jahren ist man jedoch etwas davon abgekommen.

    46

    33
    Antworten