Mit Leidenschaft und guter Taktik …

Kreisliga: Reichertsheim will es morgen den Wasserburgern schwer machen - Unser Überblick

image_pdfimage_print

marcoVollgas Richtung Bezirksliga, Marco Kleinschwärzer? Wichtige Spiele jedenfalls stehen den Wasserburgern in den nächsten vier Tagen bevor in der Fußball-Kreisliga! Bruckmühl hat am Mittwoch mit einem 3:1 gegen Raubling nachgelegt. Es bleibt also hochspannend. Und vor dem ultimativen Showdown am kommenden Dienstag zwischen den beiden noch ungeschlagenen Teams Wasserburg und Bruckmühl steht morgen am Samstag um 14 Uhr ein absolutes Spitzenspiel an: Reichertsheim, der derzeitige Tabellenzweite, ist zu Gast beim Tabellenersten im Badria-Stadion …

Die SG Reichertsheim/Ramsau ist nun richtig in Fahrt gekommen zum Ende der Vorrunde. Seit vier Spielen ist man ohne Punktverlust, darunter ein 4:1-Sieg gegen Edling sowie zuletzt ein souveräner 3:0-Sieg gegen Bezirksliga-Absteiger Raubling.

Die SG RR steht nach elf Spielen mit 21 Punkten auf dem zweiten Tabellenplatz, direkt hinter den Löwen (23 Punkte, bei allerdings nur neun Spielen). Bis auf den Langzeitverletzten Korbi Klein kann das Trainergespann Klaus Michel/Elvis Nurikic morgen wohl auf den kompletten Kader zurückgreifen. „Gleichzeitig leidenschaftlich und intelligent“ müsse man gegen Wasserburg spielen, so Pressesprecher Walter Semerad, um dort bestehen zu können. Mit der SG RR trifft die beste Angriffsreihe (29 Treffer) auf die stärkste Defensive (erst vier Gegentore), so dass es sicher eine intensive Angelegenheit wird.
Der TSV Wasserburg ist noch ungeschlagen Tabellenführer (sieben Siege und zwei Unentschieden) und hat am Samstag mit der SG RR und am Dienstag im Nachholspiel gegen Bruckmühl richtungsweisende Begegnungen zu absolvieren. Dementsprechend konzentriert wird die Haas-Elf in das Match gehen.

Die Wasserburger konnten zuletzt wie berichtet ihren siebten Sieg in Folge feiern, allerdings tat man sich gegen spielstarke Großholzhausener schwer und blieb spielerisch unter den Möglichkeiten.

Das lag zum Teil auch an der Abwesenheit von Mittelfeld-Motor Hannes Hain, der verletzt pausieren musste. Ob Hain am Samstag wieder auflaufen kann, sei noch offen, heißt es von der Abteilung. Weiterhin fehlt Hamit Sengül, der sich die Hand gebrochen hat.

Die beiden Mannschaften werden auf jeden Fall bis in die Fußspitzen motiviert sein, keiner will die eigene Siegesserie reißen sehen.

Außerdem wird der Sieger am Ende der Partie an der Tabellenspitze stehen. Man kann sich deshalb auf ein hartes, aber hoffentlich faires Spitzenspiel freuen.

Noch weitere Highlights

Wie endet die Partie zwischen den Edlingern und den Greadoian? Das ist die Frage am Sonntag um 15 Uhr beim Altlandkreis-Derby Nummer zwei in Edling.

Und ausgerechnet Amerang könnte den Spitzenteams Schützenhilfe leisten, denn es trifft am Samstag um 16.30 Uhr auf die Bruckmühler … siehe oben.

So spielt die Kreisliga am Wochenende:

Fr, 14.10.16 19:30 TUS Bad Aibling SV Westerndorf
Sa, 15.10.16 14:00 TSV 1880 Wasserburg SV Reichertsheim
14:00 TuS Raubling SV Schloßberg-Stephanskirchen
15:00 SV Söllhuben TSV Bad Endorf
16:15 TuS Prien ASV Großholzhs.
16:30 SV Amerang SV Bruckmühl
So, 16.10.16 15:00 DJK SV Edling FC Grünthal
Verlegte Spiele außerhalb des Spieltages
Di, 18.10.16 19:30 TSV 1880 Wasserburg SV Bruckmühl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.