Mit 110 Sachen durch die Stadt

Rosenheimer Polizei stoppt nachts Raser in der Äußeren-Münchner-Straße

image_pdfimage_print

Beamte der Rosenheimer Polizei führten in der Äußeren-Münchner-Straße eine Geschwindigkeitskontrolle mittels Lasermessgerät durch. Im Rahmen der Kontrolle wurden mehrere Verkehrsteilnehmer angehalten und kontrolliert, wegen zum Teil erheblicher Überschreitung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit. Mit über 110 km/h, statt der erlaubten 50 km/h wurde ein junger Mann aus Kolbermoor mit seinem BMW gemessen.

Den 21-jährigen Fahranfänger erwartet nun ein Bußgeld, Punkte in Flensburg und ein einmonatiges Fahrverbot. Die Bußgeldstelle wird auch prüfen, ob das Bußgeld wegen Vorsatz verdoppelt wird. Eine weitere Folge dürfte auch eine Nachschulung bezüglich des Führerscheins sein.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.