Mission Klassenerhalt – sie beginnt!

Forstings Fußballer mit Zuversicht und einem intensiven Trainingslager

image_pdfimage_print

Ein Lächeln und ein zuversichtlicher Blick: Sie hat begonnen, die Mission Klassenerhalt für die Fußballer des SV Forsting/Pfaffing! Für die bevorstehende, restliche Saison der A-Klasse bereiteten sich die Spieler um den neuen Coach Werner Rumpf (links im Bild – wir berichteten) jetzt in einem Trainingslager im kroatischen Umag intensiv vor. Hoch motiviert, um in den kommenden Wochen gegen den drohenden Abstieg in eine B-Klasse massiv ankämpfen zu können.

Insgesamt nahmen 18 Fußballer an dem viertägigen Trainingslager teil. Die Spieler, die aus beruflichen Gründen nicht dabei sein konnten, wurden während der Abwesenheit vom neuen Trainer der 2. Herrenmannschaft, Elias Pinter, gecoacht.

Ein Schwerpunkt des Trainingslagers in Kroatien war das neue Spielsystem im Hinblick auf Einzel-, Gruppen- und Mannschaftstaktik, intensiv an die Mannschaft zu vermitteln. Mit neuer Spielphilosophie und einigen taktischen Veränderungen will das Forstinger Team gemeinsam mit seinem Trainer Werner Rumpf alles für den Klassenerhalt der 1. Herrenmannschaft in der A-Klasse tun.

Zum Abschluss des Trainingslagers wurde ein Freundschaftsspiel gegen den Drittplazierten der Kreisklasse, den ASV Piding, der ebenfalls in Umag ein Trainingslager absolvierte, ausgetragen. Erst in der 72. Minute konnte das Team des ASV Piding durch ein Eigentor in Führung gehen – kurz vor dem Schlusspfiff gab’s dann noch den eigenen Treffer der Pidinger.

Forstings Trainer ist trotz dieser Niederlage mit der Mannschaftsleistung zufrieden: „Mit diesen hochmotivierten Spielern, dem tollen Teamgeist, der gesunden Mischung aus jungen und erfahrenen Spielern bin ich sehr zuversichtlich.“

Es ist kurz vor Zwölf – und alle wissen es: Den Fußballern des SV Forsting-Pfaffing steht eine spannende, anstrengende, restliche Rückrunde bevor! Aber gemeinsam ist man stark: Auch der neue Trainer Werner Rumpf hofft auf eine gute Unterstützung durch die Fans – es sei eine so große Hilfe! Er hoffe deshalb, dass am Samstag, 1. April, zum Heimspiel-Auftakt die Fankurve am Forstinger Fußballplatz stark vertreten ist.

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.