Meister-Titel für Laura und Max

Wasserburger Leichtathleten bei der Oberbayerischen: Mit Außenbandriss zu Bronze

image_pdfimage_print

Nach den Oberbayerischen Leichtathletik-Meisterschaften der Schüler und Jugend in München (wir berichteten) fanden nun die Meisterschaften der Männer und Frauen und der U18 in Germering statt. Auch hier war wieder ein starkes Wasserburger Team mit acht Athleten vor Ort, die stolze sechs Medaillen mit nach Hause brachten! Die Besten ganz Oberbayerns waren Laura Kurzbuch im Stabhochsprung der U18 (drei Meter) und Max Kurzbuch über 110m Hürden der Männer in 15,99 Sekunden (unser Foto). 

Ein Doppelerfolg der Wasserburger bei den Mädls: Ramona Forstner startete zusammen mit Laura im Stabhochsprung der U18 und wurde mit 2,60m Zweite hinter Laura.

Laura ging danach auch noch über 100m Hürden an den Start und konnt in schnellen 16,31s den 5.Platz erreichen.

Im Hochsprung lief es für Max hingegen nicht so optimal, er kam überhaupt nicht in den Wettkampf rein und musste den Wettkampf leider bei 1,84m ohne gültigen Versuch beenden.

Erfolgreicher war mit mit den drei Kumpels in der 4x100m Staffel. Dort konnten sie sich gegen vier Staffeln durchsetzen und mussten sich nur der Staffel der LG Landkreis Dachau geschlagen geben.

Max Huber macht bei der Staffel den Anfang und übergab den Staffelstab anschließend an Jonathan Neuhoff, den schnellsten Wasserburger der auf der langen Gegengeraden ordentlich Vorsprung heraus holen konnte. Simon Peinhofer übernahm dann Stab und konnte die Platzierung halten. Der letzte Läufer Max Kurzbuch konnte dann auf den letzten 100m den Vizetitel klar machen!

 

Jonathan und Simon gingen beide noch im Einzel dem 100m Sprint an den Start. Simon konnte den Lauf in 12,25s beenden und Jonathan verpasste mit 11,83s nur knapp das Finale.

 

Beim Stabhochsprung der Männer scheiterte Max Huber nur knapp an den 4m und musst sich am Ende mit guten 3,80m zufrieden geben.

Zwei Altersklassen tiefer in der U18 sprang Leo Neuhoff mit 3,70m um den Sieg mit und musste sich am Ende nur knapp Sebastian Woelckert vom TSV Erding geschlagen geben. Leo zeigt wieder einmal gute Sprünge und bewies das die Bestleistung von letzter Woche kein Ausreißer nach oben war! Der Vizetitel als Lohn.

 

Das Missgeschick des Tages passierte Laura Neugebauer. Nach dem Überspringen von 1,49m beim Hochsprung ging sie zu schnell von der Matte runter und knickte dabei um. Außenbandriss lautete dann die Diagnose. Obwohl sie so verletzt den Wettkampf beenden musste, wurde sie damit noch Dritte.

Doch mit einer Bestleistung von 1,55m hätte sie beim Sieg von Michaela Gegenfurtner leicht ein Wort um den Titel mitreden können. An dieser Stelle gute Besserung, Laura!

mk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.