Marco Klein war nicht zu stoppen

Schachturnier für Kinder und Jugendliche im Rahmen des Ferienprogramms

image_pdfimage_print

Zum Schachturnier für Kinder und Jugendliche im Rahmen des Ferienprogramms der Stadt Wasserburg am Inn trafen sich neun Denksportler im Mehrgenerationenhaus. Das Gros der Teilnehmer stellte die Trainingsgruppe des Schachklubs, dazu kamen ehemalige Lehrgangsteilnehmer und ein Turnierneuling aus Roßhart.

Von Anfang an wurde der Seriensieger Marco Klein (Foto oben, Mitte) gejagt, doch vergebens: mit acht Siegen holte er verdient Gold. Spannend wurde es um die restlichen Podestplätze. Kenzo Strauß griff zu oft fehl, die Geschwister Racky schoben ihn auf den vierten Platz und holten je sechs Punkte. Für Silber und Bronze mussten sie ins Stechen gehen. In der Entscheidungspartie luchste Selina ihrem Bruder Benedikt einen Läufer ab, übersah aber später, dass Benedikt einen Bauern zur Dame verwandeln konnte.

Endstand MGH Turnier 5. September 2017

1. Marco Klein, Reitmehring, 8 Punkte

2. Benedikt Racky, Vogtareuth, 6, nach Stichkampf

3. Selina Racky, Vogtareuth, 6

4. Kenzo Strauß, Griesstätt, 5 ½

5. Enrico Klein, Reitmehring, 4

6. Tobias Schlosser, Babensham, 3 ½

7. Samuel Schatz, Reitmehring, 2

8./9. Andi Steinbeiß, Roßhart, ½; Kristen Steinwender, Wasserburg, ½

 

Foto oben (von links): Benedikt Racky, Marco Klein, Selina Racky.

 

 


Turnierneuling Andi Steinbeiß.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.