Mann wollte unter Baum Essen kochen

Reitmehring: Als die Feuerwehr kam, flüchtete der Unbekannte - Polizei ermittelt

image_pdfimage_print

Die Feuerwehr Attel-Reitmehring war mit 20 Einsatzkräften vor Ort (wir berichteten): Am Dienstag radelte gegen 21 Uhr eine 56-jährige Wasserburgerin auf dem Radweg zwischen Edling und Reitmehring. Dabei entdeckte die Frau ein Feuer unter einem Baum, der sich neben einem getrockneten Heuhaufen befand. Die Wasserburgerin radelte daraufhin zu dem besagten Baum und stellte einen Mann zur Rede. Dieser gab ihr zu verstehen, dass er gerade an seiner Feuerstelle Abendessen zubereiten würde und setzte dies fort …

Dem Mann war es offensichtlich nicht bewusst, dass er durch sein Verhalten einen erheblichen Brand auslösen konnte.

Die Wasserburgerin verständigte daraufhin die Feuerwehr, noch während dieses Notrufes flüchtete der Mann in unbekannte Richtung und ließ das Feuer unbeaufsichtigt zurück.

Die Ermittlungen der Polizeiinspektion Wasserburg dauern noch an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

9 Gedanken zu „Mann wollte unter Baum Essen kochen

  1. Kann nur ein Neubürger sein.

    47

    44
    Antworten
    1. Merkelant war das.

      17

      38
      Antworten
    2. Wasserburger

      Solche Kommentare – da zum Fall noch nichts weiteres bekannt ist – sind leider nichts als Hetze und sorgen leider (bewusst) für noch mehr Hass in der Gesellschaft.

      50

      35
      Antworten
      1. Wasserburger,
        und warum gibt es diese „Spekulationen“?
        Warum wird nicht gesagt wer es war?
        Der Mann wurde doch gesehen. An der sogenannten „Hetze“ sind doch maßgeblich auch die Leute schuld, die die Identität solcher „Männer“ verschweigen und nicht nur beim Lagerfeuer machen, sondern leider sehr oft bei schwerwiegenderen Vorfällen.
        Und ja, ich bin auch der Ansicht, dass es wohl einer unserer neuen Mitbürger war.

        48

        52
        Antworten
        1. AfD-Wähler, wird wohl wieder ein Flüchtling gewessen sein z. B. Schwabe, Franke, Niederbayer oder Gott bewahre vieleicht ein Niedersachse oder ein Vorpommer, immer diese Ausländer.

          40

          35
          Antworten
        2. Gähn eure Hochphase ist vorbei, freu mich auf dein langes Gesicht nach der Bundestagswahl 👍
          PS: Möchtest du nicht lieber nach Ostdeutschland? In Wasserburg können wir solch Destruktivisten wie dich und Verena nämlich nicht brauchen.

          30

          15
          Antworten
          1. In der Welt gibt es gute und weniger gute Menschen.
            In Wasserburg gibt es die besten Menschen! Hurra

            4

            1
        3. @ AFD-Wähler:
          eine interessante Aussage: „ich bin auch der Ansicht, dass es wohl einer unserer neuen Mitbürger war“. Möchten Sie damit sagen, dass Sie es vermuten oder wollen Sie Ihre Überzeugung/Einstellung ausdrücken?

          20

          13
          Antworten
  2. Was ist passiert, ein Knallkopf entfacht bei dieser Affen Hitze ein offenes Feuer. Eine Frau bemerkt diese Dummheit, handelt und verhindert somit womöglich schlimmeres. Soweit so gut. Natürlich kann man das aber nicht so stehen lassen und ich komme nun zu dem Punkt bei dem ich mir denke: passiert das jetzt wirklich? Na klar, der Ausländer wars, wer auch sonst. Alles deutet darauf hin, es kann gar nicht anders sein, deutsche Dummköpfe sind so gering anzutreffen das der Wahrscheinlichkeit nach alles andere auszuschließen ist. Und wenn es doch ein nicht deutscher war kann man sogar noch zur eigenen Befriedigung stolz verkünden: ich hab es doch gleich gewusst. Also wenn man sonst keine Probleme hat, naja, Logorrhoe vielleicht.

    16

    4
    Antworten