Mann drohte vier Meter abzustürzen

Bei Straßenarbeiten: 54-Jähriger fing sich auf heißem Teer ab - Schwer verbrannt

image_pdfimage_print

Zu einem Betriebsunfall kam es gestern am Nachmittag im benachbarten Grafing, bei dem ein Arbeiter schwere Verbrennungen an den Armen erlitt. Der 54-jährige Mann wollte bei Asphaltierungsarbeiten einen Straßenschacht reinigen, wobei er wegrutschte und drohte, in den offenen, etwa vier Meter tiefen Schacht zu stürzen. Er konnte sich gerade noch rechtzeitig mit den Unterarmen auf dem frisch geteerten, heißen Asphalt abfangen …

Durch die hohen Oberflächen-Temperaturen verbrannte er sich die Haut an beiden Unterarmen derart, so dass er ins Klinikum Ebersberg eingeliefert werden musste.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.