Maitenbeth ist zurück!

Der FCM wieder ein A-Klassist: Kantersieg gestern im Relegationsspiel gegen Polling

image_pdfimage_print

maitenbethYes, we can: Maitenbeth ist zurück – man spielt wieder in der A-Klasse! Riesenfreude gestern in Aschau am Inn, wo man das einzige Relegationsspiel mit einem großartigen Kantersieg meisterte – ein 5:0 gegen Polling! Alle Spieler kamen zum Einsatz. Der eigentliche „Vater“ des Erfolgs, ein Glücksgriff für den Maitenbether Fußball: Trainer Roland Niedermayer …

maitenbeth 2

Nur in der frühen Anfangsphase des Spiels konnte Polling beim Relegationsspiel in Aschau am Inn  gestern um den Aufstieg/Verbleib in die A-Klasse Paroli bieten! In der 3.Minute schon bei einem Kopfball aus drei Metern hatte man die große Chance, in Führung zu gehen.

Spätestens aber mit dem Führungstreffer in der 9.Minute übernahm Maitenbeth vor 450 zahlenden Zuschauern, in einer vom Unparteiischen Bernd Pöllmann aus Ampfing souverän geleiteten Partie, eindeutige das Kommando auf dem Platz..
Ein von Bernd Kleber getretener Eckball von rechts landete bei dem an diesem Tage überragenden Daniel Gartner und der konnte aus kurzer Distanz mit einer Flugkopfballeinlage zum 1:0 vollenden.

Maitenbeth agierte nun aus einer absolut sicheren Abwehr heraus, ließ keine Torgelegenheiten zu und wartete auf Pollinger Fehler … und die kamen. Wieder war es Bernd Kleber, der eine Ecke trat, diesmal von der anderen Seite, und diesmal war es Jakob Gilnhammer, der per Kopfball aus fünf Metern zum 2:0 traf – der Schiri notierte es als Pollinger Eigentor … (38.). Egal.
Nach der Pause schnell das endgültige KO für Polling. Bernd Kleber tauchte nach einem Steilpass von Michael Wilhelm allein vor dem  Pollinger Keeper Manuel Niedermayer auf und vollendete souverän zum 3:0 (48.).
Polling war endgültig geschlagen und es ging eigentlich nur mehr um Schadensbegrenzung.
Nach einer herrlichen Flanke des eingewechselten Thomas  Wilhelm von der Torauslinie erhöhte Sebastian Dichtler in der 61. Minute per Kopfball auf 4:0. In der 69. Minute war es wieder der glänzend aufgelegte Bernd Kleber, der nach einem Steilpass mit einem Siebenmeter-Schuss aus halblinker Position den 5:0-Endstand herstellte.

Der FCM hatte fertig!

So hat Maitenbeth den Aufstieg geschafft (rechts):

Manuel Niedermayer 1 1 Stefan Bauer
Daniel Hanse 2 2 Daniel Beranek
Alexander Aigner 3 3 Jakob Gilnhammer
Stefan Donislreiter 4 4 Bernd Kleber
Marco Kienzl 5 6 Sebastian Dichtler
Maximilian Habermeier 6 7 Andreas Wilhelm
Martin Steinberger 7 9 Michael Schambeck
Lucas Baumgartner 8 10 Robert Grassl
Josef Bauer 9 11 Michael Wilhelm
Marian Schneider 10 12 Christian Sigl
Thomas Thurnhuber 11 13 Daniel Gartner
Ersatzbank
Andreas Unterforsthuber 17 22 Michael Hirt
Michael Goetz 12 5 Josef Grasser
Simon Wimpersinger 13 8 Michael Vorderwestner
Ludwig Prametsberger 14 14 Thomas Wilhelm
Johannes Prasser 15 15 Tobias Schiebl
Johannes Steinberger 16 17 Matthias Schefthaler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.