Mädchen an Kreuzung verletzt

Drei Unfälle gestern hintereinander bei Ramerberg und der B15 - Fünf Personen in Klinik

image_pdfimage_print

Einen unfallträchtigen, gestrigen Samstagnachmittag meldet die Polizei Wasserburg am heutigen Pfingstsonntag-Morgen: Gegen 17.15 Uhr ereignete sich ein Unfall an der berüchtigten Kreuzung auf Höhe Mitterhof bei Ramerberg (Foto). Dort war ein 19-Jähriger aus dem Landkreis Ebersberg mit einem 5er BMW aus Richtung Edling kommend in Richtung Katzbach unterwegs. Mit im Auto des jungen Mannes befanden sich zwei Mädchen – 14 und 15 Jahre alt …

Zur gleichen Zeit wollte ein 53-Jähriger aus dem Landkreis und seine ebenfalls 53-jährige Beifahrerin mit einem Seat Leon die Straße aus Richtung Rott kommend in Richtung Ramerberg fahren.

An der Kreuzung übersah der junge BMW-Fahrer den vorfahrtsberechtigten Seat – es kam zum heftigen Zusammenstoß der Pkw.

Durch den Aufprall wurde eines der beiden Mädchen im BMW mittelschwer verletzt, das andere Mädchen leicht verletzt und die beiden Insassen des Seat wurden ebenfalls leicht verletzt, sagt die Polizei. Die vier Verletzten wurden in die umliegenden Krankenhäuser verbracht.

Beide Pkw waren schwer beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Die Höhe des Sachschadens beträgt etwa 13.000 Euro.

An der Unfallstelle waren die FFW Ramerberg mit 20 Einsatzkräften und aus den umliegenden Rettungswachen waren acht Rettungskräfte vor Ort.

Junger Motorradfahrer verlor Kontrolle

Bereits gegen 13.20 Uhr hatte sich auf der B 15 nahe Lengdorf bei Rott ein Verkehrsunfall ereignet, bei dem ein 20-jähriger Motorradfahrer alleinbeteiligt gestürzt war.

Ausgelöst wurde der Verkehrsunfall durch ein Überholmanöver, das der junge Biker eingeleitet hatte, so die Polizei heute. Dabei hatte der 20-Jährige plötzlich die Kontrolle über seine Maschine verloren, die in eine Leitplanke prallte.

Der junge Fahrer erlitt bei dem Unfall ein Schleudertrauma, sagt die Polizei. Er kam ins Krankenhaus.

Überholt trotz Verbot

Gegen 15.20 Uhr ereignete sich der nächste Unfall an der B 15 nahe Ramerberg. Dabei waren zwei Autos beteiligt.

Ein 46-Jähriger aus dem Raum Wasserburg überholte mit seinem Pkw trotz eines Überholverbotes und fuhr einem Auto auf, das ein 53-Jähriger steuerte, der gerade mit dem Wagen nach links abbiegen wollte. Bei Aufprall gab es zum Glück keine Verletzten, heißt es.

Der Sachschaden wird insgesamt auf etwa 10.000 Euro geschätzt.