Liebe adé: Wie wichtig ist die Scheidung?

Unsere Experten-Kolumne vom Wasserburger Rechtsanwalt Bastian Wernthaler

image_pdfimage_print

PR – Aus den verschiedensten Gründen können Ehen in die Brüche gehen. Teilweise verstehen sich die Ex-Partner noch recht gut, nur die Liebe ist verloren gegangen. Gerade in einer solchen Situation stellt sich oft die Frage, ob eine Scheidung überhaupt notwendig ist. „Aus rechtlicher Sicht gibt es zwar keinerlei Verpflichtung, die Scheidung einzureichen. Es sollten aber einige Dinge bedacht werden“, weiß unser Rechtsexperte, der Wasserburger Anwalt Bastian A. Wernthaler.

„Ist keine Gütertrennung vereinbart, gilt zwischen Eheleuten die Zugewinngemeinschaft. Stark vereinfacht ausgedrückt: Vermögen, das während der Ehe angehäuft wird, muss im Scheidungsfall hälftig geteilt werden. Somit muss auch Vermögen, das während einer vielleicht jahrelangen Trennungszeit erworben wird, ausgeglichen werden.“

Wernthaler weiter: „Solange kein Scheidungsantrag gestellt ist, sind Rentenanwartschaften auszugleichen. Die Ex-Partner profitieren also auch bei jahrelanger Trennung von der jeweiligen Altersvorsorge des anderen Ehegatten, andererseits wird aber auch die eigene Vorsorge gekürzt.
Solange die Ehe besteht, steht dem getrennt lebenden Ehegatten ein erhebliches gesetzliches Erbrecht zu. Auch mit einem Testament  – „Enterbung“ – verbleibt zumindest ein Pflichtteil.“

Unser Rechtsexperte: „Wenn ein Ehepartner erkrankt und nicht mehr für sein Auskommen sorgen kann, ist der andere Ehepartner in aller Regel zum Unterhalt verpflichtet. Selbst eine Vereinbarung der Ehegatten, gegenseitig auf Unterhalt zu verzichten, hilft kaum weiter, wenn ein Ehepartner auf staatliche Beihilfe angewiesen ist. Der Staat nimmt dann regelmäßig den anderen Ehegatten in Regress. Solange kein Scheidungsantrag gestellt ist, gilt zunächst immer der Ehegatte als Vater, wenn Kinder von neuen Partnern geboren werden.“

Das Fazit des Experten: „Bei einer Trennung sollte unbedingt ein Rechtsanwalt aufgesucht werden. Dieser wird die gesamte Lebenssituation analysieren und entscheiden, ob eine Scheidung sinnvoll ist. In jedem Fall werden Vereinbarungen zwischen den Ehegatten sinnvoll sein, wenn diese weiter verheiratet bleiben wollen. Oft bekomme ich zu hören: ,Wir lassen uns nicht scheiden, denn das ist zu teuer!‘ Diese Sicht der Dinge ist gefährlich und kann sehr viel teurer werden als eine Scheidung.“

Direkt-Kontakt: http://www.ra-wernthaler.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.