Leuchtender Lichtblick Liz …

Basketball: Wasserburger Damen II verlieren in der Gabor-Halle gegen Bamberg

image_pdfimage_print

zweiVielleicht waren es die unbekannten Körbe in der Gaborhalle in Rosenheim – aber für die Damen II des TSV Wasserburg lief im Angriff beim jüngsten Spiel der Zweiten Bundesliga kaum etwas zusammen. Der Korb schien teilweise wie vernagelt, einziger Lichtblick war US-Amerikanerin Elizabeth Wood. Die 22-Jährige probierte mit allen Mitteln ihre Mannschaft im Spiel zu halten, aber auch ihre 21 Punkte und zwölf Rebounds halfen am Ende nicht. Die Mannschaft um Trainer Christian Kaiser unterlag Bamberg mit 52:59 …

„Wir haben im Spiel gegen den Topfavoriten gut verteidigt und haben Bamberg bei 59 Punkten gehalten. Unglücklicherweise hatten wir keine gute Offensive, somit ging das Spiel am Ende verloren. Ich denke aber, dass wir als Team einen Schritt nach vorne gemacht haben“, sagt Kaiser nach dem Spiel.

Wie schon im Spiel gegen Keltern verschliefen die Wasserburgerinnen das erste Viertel und lagen schon frühzeitig mit 6:16 hinten. Zwar zwang man die Gegner aus Bamberg zu 27 Ballverlusten, die Gastgeberinnen waren aber nicht in der Lage, diese im Angriff zu verwerten.

Nun gilt es den Blick nach vorn zu richten um in den folgenden Spielen, die positive Energie einer aggressiven Defense, auch mit erfolgreichen Angriffsaktionen abzuschließen, um sich als Team zu belohnen und als Sieger vom Feld zu gehen.

Für Wasserburg spielten: Karin Bayerl, Anna Heise (3 Punkte), Pauline Huber (1 Punkt), Victoria Luthardt (3 Punkte), Britt Moore (9 Punkte), Sophie Perner (6 Punkte), Anja Sattler, Manu Scholzgart, Charlotte Schomburg (1 Punkt), Tatjana Stemmer, Priscilla Waterloh (8 Punkte), Elizabeth Wood (21 Punkte, 12 Rebounds).

Foto: Lions Fanclub

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.