Lesung mit TATORT-Schauspieler

Ausgerechnet Wasserburg! Präsentation des neuen Werks von Autorin Renate Herke

image_pdfimage_print

sokoAusgerechnet Wasserburg! So heißt das neueste Werk von Autorin Renate Herke, das am nächsten Dienstag, 13. Dezember, um 19 Uhr in der Wasserburger Schule im Englischen Institut präsentiert wird. Und zwar liest der auch vom TATORT bekannte Schauspieler Thomas M. Meinhardt (unser Foto) vom Münchner Metropoltheater – bei freiem Eintritt. Es lädt der Verlag Wasserburger Bücherstube von Stefanie Bertram-Kempf herzlichst ein. Musikalisch begleitet wird die Lesung vom Trio Tonale um Ernst Hofmann.

Thomas M. Meinhardt wurde 1966 in München geboren und absolvierte seine Ausbildung am Bliss-Theaterstudio sowie bei Suzanne Geyer (Schauspiel München).  Seit Anfang der 1990er Jahre steht er auf der Bühne zum Beispiel am Münchener Prinzregententheater („Krabat“, „Animalfarm“) und am Cuvilliés-Theater („Don Quichotte“).

Nach zahlreichen Arbeiten an freien Bühnen und zwei Gast-Engagements an den Städtischen Bühnen Regensburg (u.a. „Albert – warum?“ Regie: Josef Rödl), spielt er nun hauptsächlich am Münchener Metropoltheater unter anderem in der mehrfach preisgekrönten Produktion „Die drei Leben der Lucie Cabrol“ (Bayerischer Theaterpreis 2002), „Das Ballhaus“, „Lantana“, „Caligula“ (Regie: Jochen Schölch).
2009 erhielt er für das Solostück „Tage wie Nächte“ unter der Regie von Josef Rödl am Metropoltheater Auszeichnungen.

Im Fernsehen war Thomas M. Meinhardt in diversen TATORT-Produktionen, in Hark Bohms „Vera Brühne“ und Heinrich Breloers „Die Manns – ein Jahrhundertroman“ zu sehen.

Zudem konnte man ihn in Episoden-Hauptrollen in „SOKO 5113“ und „Um Himmels Willen“ (beides 2009) erleben. 

Als Sprecher ist er in den Bereichen Hörbuch, Hörspiel, Dokumentation und Synchron tätig, so hat er für den HÖRVERLAG u.a. Agatha Christies „Der Tod auf dem Nil“ gesprochen, in diversen Hörspielen des Bayerischen Rundfunks mitgewirkt und ist als Kommentar-Stimme für mehrere TV-Sender tätig (BR, Arte, Kabel 1, Pro7).

Seit Anfang 2006 lehrt Thomas M. Meinhardt als Dozent (Monolog, Szene und Mediensprechen) an der Bayerischen Theaterakademie August Everding in München. Seit 2014 unterrichtet er an der Zerboni Schauspielschule München.

lesung

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.