Laura im Stabhochsprung mit viel Talent

Auch Amelie aufm Stockerl - Bei Munich Indoor erfolgreich

image_pdfimage_print

TSVMünchen ist ein gutes Pflaster für die Wasserburger Leichtathleten. Auch an diesem Wochenende konnten die Jugendlichen des TSV Wasserburg ihren guten Trainingszustand durch zahlreiche persönliche Bestleistungen und Platzierungen unter Beweis stellen.

.

Eine deutliche Dominanz in der Altersklasse W14 zeigt Laura Kurzbuch im Stabhochsprung. Mit übersprungenen 2,50 m bewies Laura wieder einmal, dass sie eine absolute Siegspringerin ist. Ebenfalls aufs Stockerl schaffte es Amelie Schwanninger. Sie bestätigte, wie letzte Woche, mit dem dritten Platz und einer Höhe von 2,20m, dass der TSV Wasserburg zwei wirklich große Talente in seinen Reihen hat.

Die anspruchsvolle Sportart scheint sich bei den Wasserburger Athleten überhaupt großer Beliebtheit zu erfreuen. Auch die männliche Jugend M14 ist hier durchaus erfolgreich. Mit Platz 8 (2,10m) und Platz 9 (1,80m) erkämpften sich Leonard Neuhoff und Paul Röttger gute Platzierungen im internationalen Teilnehmerfeld. Insbesondere Leonard hat dabei sein Debakel vom letzen Wochenende wohl gut verkraftet, wo er keine gültige Höhe vorweisen konnte und den Wettkampf frustriert beenden musste.

Hohe Sprünge auch ohne Stab sind die Spezialität von Isabel Röttger. Nach ihrem Sieg in der letzten Woche musste sie sich am Samstag mit dem zweiten Platz bei überquerten 1,58m begnügen. Hoch hinaus sprangen auch die W14 Teilnehmerinnen Laura Neugebauer und Laura Kurzbuch, die den dritten bzw. vierten Platz belegten. Laura Neugebauer gelang dabei sogar eine neue persönliche Bestleistung mit übersprungenen 1,42m.

Ebenfalls persönliche Bestleistungen gelangen Isabel Röttger im Kugelstoßen (10,30m), Nils Alexander Focke (Stabhoch 3,30m und Weitsprung 5,89m) und Jonathan Neuhoff (60m flach in 7,86s). Mit diesen Leistungen bewegen sich die jungen Wasserburger Athleten unter den Top Ten im internationalen Teilnehmerfeld.

Für die meisten Leichtathleten des TSV waren die Munich Indoor der letzte Winterwettkampf. Nach dem Trainingslager zu Ostern startet bald die Freiluftsaison mit der Bahneröffnung im heimischen Badria Stadion am 1. Mai.

Einen Höhepunkt allerdings gibt es für Lukas Koller, der in der nächsten Woche bei den Deutschen Meisterschaften in Sindelfingen im Kugelstoßen antritt. Wünschen wir ihm alles Gute…..

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.