„Latin Symphony“ mit vollem Einsatz

Ligaturnier der Lateinformationen in der Wasserburger Badria-Halle

Am Wochenende hallten lateinamerikanische Rhythmen und lauter Jubel durch die Badria-Halle. Das B-Team der Formationsgemeinschaft (FG) Wasserburg-Unterpfaffenhofen-Germering empfing die Lateinformationen der Oberliga Bayern zum dritten Ligaturnier in Wasserburg. Unser Fotograf John Cater „tanzte“ diesmal mit der Kamera mit …

Auch in diesem Jahr kamen zahlreiche Tanzbegeisterte aus Wasserburg und der Region, um das Wasserburger Team zu unterstützen und ließen sich von den Tänzerinnen und Tänzern überraschen und begeistern.

Nach den ersten beiden Turnieren in München und Nürnberg war es für das B-Team der FG Wasserburg-Unterpfaffenhofen-Germering ein großes Highlight, vor heimischem Publikum zu tanzen. In der Vorrunde präsentierte die junge Formation ihre Choreografie „Latin Symphony“ bereits mit vollem Einsatz und begeisterte die Wasserburger Fans ab der ersten Minute. Mit einer überzeugenden Leistung zog das Team ins große Finale ein.

In der Finalrunde gaben die Tänzerinnen und Tänzer noch einmal alles und steckten die Zuschauer mit ihrer Power und Leidenschaft an. Für einige Tänzer war es das erste Turnier der Saison, das sie souverän meisterten. Ob in der Samba-Passage zu „Bitter Sweet Symphony“ oder dem Jive zu „Dance with Somebody“ – die Wasserburger erhielten tosenden Applaus für ihre Darbietung und landeten auf Platz sieben mit einer Fünf in der Wertung.

Sieger des Turniers wurde das C-Team vom Rot-Gold-Casino Nürnberg.

Bereits am kommenden Wochenende geht es für beide Teams der FG Wasserburg-Unterpfaffenhofen-Germering nach Oberfranken zum Turnierwochenende der TSA des TV Coburg-Ketschendorf.

Fotos: John Cater

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.