Lassen Sie sich entführen …

... von der Commedia dell‘arte in Wasserburg mit Musik und Tanz aus Italien um 1600

Es wird ein ganz besonderes musikalisches Schauspiel am morgigen Samstag, 18. Februar, um 20 Uhr im Wasserburger Rathaussaal: Eine Commedia dell‘ arte in Kostümen und Masken, reich garniert mit Musik und Tanz aus Italien um 1600! Dazu sind die Freunde der alten Musik und des Musiktheaters herzlichst vom Verein Concenti musicali um Peter Adler als Veranstalter eingeladen. Bestens passend in die Faschingszeit – der Kartenvorverkauf läuft …

Das Ensemble „I buffoni dispettosi“ präsentiert „Die Erben der Narrentreppe“, eine Commedia dell‘ arte um Szenen der Landshuter Narrentreppe – ein historisches Musiktheater-Spektakel.

Gerade im gotischen Wasserburger Tanzsaal mit seinem besonderen Renaissance-Bühnenfresco dürfte dieses Konzert mit Tanz und Musik im Stil der Comedia del arte sehr gut passen – mit Bezug auf die Szenen der Narrentreppe der Landshuter Burg Trausnitz.

Es wirken mit:

Felicia Berg alias Colombina – Sopran, Tanz

Andreas Kaiser alias Zanni – Tenor, Percussion, Blasinstrumente

Bernhard Girardi alias Capitano & Orlando – Tanz, Tenor, Blasinstrumente

Susanne Kaiser alias Donna Lucia – Tripelharfe, Gitarre

Christoph Eglhuber alias Pantalone – Laute, Gitarre

Der Verein freut sich sehr, Christoph Eglhuber, der seit vielen Jahren unsere Konzerte durch sein Spiel an der Laute, Gitarre und Theorbe bereichert hat, mit seinem Ensemble in Wasserburg begrüßen zu dürfen, so Peter Adler.

Karten zu 18 Euro und zwölf Euro (ermäßigt zu zwölf und acht Euro) sind im Vorverkauf noch beim Ticketservice der Sparkasse Wasserburg erhältlich.

Resttickets an der Abendkasse ab 19.15 Uhr.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.