Kommt das Kellerkind gerade recht?

Fußball-Kreisliga: Wasserburg morgen bei den Söllhubenern - Unser Überblick

image_pdfimage_print

Die volle Punktzahl will der TSV Wasserburg am morgigen Samstagnachmittag bei den Söllhubenern – und nichts anderes! Nach der Heimpleite zuletzt gegen Edling (wir berichteten) möchte man wieder Ruhe am schönen Platz an der Kreisliga-Sonne einkehren lassen. Da kommt das ziemlich abgeschlagene Kellerkind wohl gerade recht. Behilflich an der Spitze könnte der ambitionierte FC Grünthal dem Haas-Team sein – der FCG empfängt am Sonntag nämlich den ärgsten Wasserburg-Verfolger in Richtung Bezirksliga, den Zweitplazierten aus Bruckmühl. Das Zünglein an der Waage spielt oben zudem Reichertsheim, das relaxt nach Schloßberg reist. Und Edling …

… will gerne weiter auftrumpfen. Nach dem Derby ist vor dem Alltag. Mit diesem Motto ging der DJK-SV Edling in die Trainingswoche nach dem sensationellen Derbysieg. Denn auch in dieser Partie konnte man alle drei Punkte holen und so gilt es gegen die TuS Prien am Sonntag daheim die Form zu bestätigen und weitere Punkte gegen den Abstieg zu sammeln.
Das Hinspiel zwischen beiden Mannschaften war eine regelrechte Hitzeschlacht, mit dem besseren Ende für die TuS Prien. Michael Feistl war es damals in der Nachspielzeit, der den glücklichen Siegtreffer erzielen konnte.

Dass ein solcher Last-Minute-Treffer sehr bitter sein kann, musste man im Priener Lager am vergangenen Wochenende hautnah erleben. Bei der Heimpartie gegen den SV Westerndorf kassierte man in der 95. Minute den entscheidenden 0:1-Treffer. Durch diesen Treffer verpasste man es, einen entscheidenden Schritt in Richtung Klassenerhalt zu machen. Somit schrumpfte der Vorsprung auf den Relegationsplatz auf sieben Punkte an.   dw

SV Bruckmühl zu Gast beim FC Grünthal

Zum Aufeinandertreffen des Tabellenfünften FCG gegen den Tabellenzweiten kommt es am Sonntag um 15 Uhr im Sportpark Unterreit. Allein schon aufgrund der Tabellenkonstellation bürgt dieses Duell für Spannung pur. Der FCG liegt mit 27 Punkten zusammen mit mehreren Mannschaften im Verfolgerfeld zu den Spitzenplätzen der Kreisliga 1 und könnte im Falle eines Siegs den direkten Anschluss herstellen.
Beide Mannschaften sind am vergangenen Wochenende mit aus ihrer Sicht unglücklichen Remis in die Restrunde der Saison gestartet. Während Bruckmühl zu Hause eine 3:0 Führung gegen Bad Endorf nicht über die Zeit brachte, vergab der FCG einen Elfmeter in letzter Sekunde gegen Amerang und musste sich so die Punkte teilen.
Im Grünthaler Lager will man zuhause die starken Bruckmühler schlagen und so weiter Boden gutmachen. Bei diesem Vorhaben muss die Defensive besonders auf das brandgefährliche SVB Offensiv-Duo Gürtler und Marx achten, die in dieser Saison bereits 19-Mal erfolgreich waren.
FCG-Coach Hermann Reiter wird am Sonntag eine schlagkräftige und hochmotivierte Truppe auf den Platz schicken, die der Mannschaft von Trainer Georg Mühlhamer alles abverlangen wird. Der SV Bruckmühl hingegen wird alles daran setzen, Tabellenprimus Wasserburg auf den Fersen zu bleiben. Die Fans dürfen sich also auf eine spannende Partie freuen.   ps

SG RR reist zum SV Schloßberg

Die SG Reichertsheim-Ramsau spielt bereits am Samstag um 13:30 Uhr beim SV Schloßberg-Stephanskirchen.
Mit dem 6:0-Kantersieg beim TuS Bad Aibling ist die SG RR optimal in die Frühjahrsrunde gestartet. Zusätzlich profitierten sie noch von der Niederlage der führendenden Wasserburger gegen Edling und dem Punktverlust des Tabellenzweiten SV Bruckmühl gegen den TSV Bad Endorf, somit trennt das Führungstrio nur drei Punkte.
Am Samstag wartet mit dem SV Schloßberg-Stephanskirchen auf die Michel/Nurikic-Elf ein höchst unangenehmer Gegner, denn besonders auswärts entwickelte sich meist ein Geduldsspiel gegen einen defensiven Gegner, der vorne auf seine Chancen lauert.
Die letzten Begegnungen konnte die SG RR jeweils in der Schlussphase für sich entscheiden und so erwartet Pressesprecher Walter Semerad wieder eine zähe und knappe Partie, die bis zum Ende umkämpft sein wird.

Ein Kellerfight: Amerang wartet morgen daheim auf den SV Westerndorf – Punkte brauchen Beide – denn keiner will am Ende der Saison die Relegation um den Klassenerhalt spielen …

So kämpft die Kreisliga an diesem Wochenende:

Sa, 08.04.17 13:30 SV Schloßberg-Stephanskirchen SV Reichertsheim
14:00 TuS Raubling TUS Bad Aibling
  14:30 SV Amerang SV Westerndorf
15:00 SV Söllhuben TSV 1880 Wasserburg
15:00 TSV Bad Endorf ASV Großholzhs.
So, 09.04.17 15:00 DJK SV Edling TuS Prien
15:00 FC Grünthal SV Bruckmühl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.